FANDOM


Ascadia-Inseln

Die Ascadia-Inseln sind die üppige, grüne und wasserreiche Flachlandregion im Süden Vvardenfells, in welcher der Großteil von Vvardenfells Agrikultur zu finden ist.[1] Zu der Region gehören die Städte Ald Sotha, Ebenherz, Pelagiad, Suran und Vivec sowie zahlreiche Binnenseen, darunter der Amayasee und der Hairansee, und Wasserwege. Oberhalb des Amayasees liegen die Felder von Kummu, ein beliebtes Ziel für Pilger. Die Gegend um die Städte Vivec und Ebenherz an der südlichen Küste ist dicht besiedelt.[1] Über die weiter landeinwärts gelegenen Ascadia-Inseln sind kleine Bauernhöfe und große Plantagen verstreut. Das Klima ist mild und angenehm, mit geringem Niederschlag.[1]

Des Weiteren wachsen dort viele verschiedene Pflanzenarten, darunter Aschekartoffeln, Cohmbeeren, Goldkanet, grüne Flechte, Heidekraut, Korkwurzeln, Salzreis, schwarze Staubbeutel, Steinblumen, Sumpfblumen und Weidenblumen. Außerdem haben die Bewohner seit geraumer Zeit angefangen, Netch in der Region zu züchten.[2]

Die Ascadia-Inseln beherbergen zudem viele Kreaturen, wie Guar, Höllenhunde, Kagouti, Kwama-Kundschafter, Netch, Ratten und Skrib.

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Laut Artisa Arelas sowie Gelehrten und Kundschaftern aus Suran und Vivec
  2. Laut Synnolian Tunifus
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.