Siehe auch: Blutskaldenhügelgrab

Das Blutskaldenhügelgrab ist eine Nord-Ruine in The Elder Scrolls V: Dragonborn.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man betritt das Grab durch die Mine von Rabenfels. In ihm treiben sich einige Plünderer und Draugr herum, die einen bei Sichtkontakt attackieren.

In einem Nebenraum findet man die Leichen Gratian Caerellius' und seines Kameraden Millius'. Gratian hatte die Blutskaldenklinge von einem Sockel entfernt, woraufhin die beiden von Draugr getötet wurden.

Mit der Klinge kann man das große Tor öffnen, das den Weg blockiert. Durch die von der Klinge abgesonderten Energiestrahlen aktivieren sich die Verschließmechaniken des Tors, solange der Hieb im richtigen Winkel erfolgt.

Hinter dem Tor befindet sich der Drachenpriester Zahkriisos und bei ihm das Schwarze Buch Wind der Veränderung.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.