FANDOM


Quotebg.png
„Das Colovianische Hochland? Entlang der Grenze zu Hammerfell? Das ist völlig unbewohnt. Das ist unfruchtbares Ödland.“
— Gerüchte in Cyrodiil[Teil]

Gerüchte Colovianisches Hochland

Die Colovianischen Hochlande, im Singular auch das Colovianische Hochland genannt, sind eine Region im Nordwesten der Provinz Cyrodiil und stellen das schroffe Grenzgebiet zwischen Cyrodiil und Hammerfall dar.

BeschreibungBearbeiten

Die Hochlande sind die kargen westlichen Ausläufer der Jerallberge, die sich im Norden Cyrodiils erstrecken, und machen Reisen von Nord nach Süd wegen ihres Geländes beinahe unmöglich. Das Laub und dessen Färbung ähneln denen an der Goldküste, wobei man in den Hochlanden immergrüne Bäume, Farne und gelbgrüne Gräser sowie Inseln aus grauem Gestein vorfindet.

Die Region gehört im Hinblick auf die Vegetation und betretbaren Orten zu den eher spärlich besiedelten und bewachsenen Gebieten der Provinz und beherbergt zwei kleine Seen, einen mit einem Wasserfall und den anderen mit einem Steg und einem Kanu.

Die Stadt Chorrol liegt in den unteren Ebenen der Hochlande, die bereits zum Großen Forst gehören. Die Schwarze Straße verläuft an Chorrol vorbei und ist der einzige Weg, der die Hochlande durchquert. Zu den meisten Ruinen und interessanten Orten gelangt man meist zu Fuß, entweder auf Trampelpfaden oder auf direktem Weg durch die Büsche.

Flora und FaunaBearbeiten

Die Hochlande dienen als Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten. So wachsen dort Pilze wie die Hasenpfote und der Raue Wulstling im Überfluss, aber auch Alraunen, Flachse, Ginseng, Mutterkräuter und Natternköpfe kann man im gesamten Gebiet verstreut antreffen.

Zu den dort verbreiteten Tieren gehören Bären, Berglöwen, Hirsche und Wölfe.

OrteBearbeiten

VarondoView

Varondo, nördlich von Kvatch.

AyleidenruinenBearbeiten

FestungenBearbeiten

Black Rock Caverns

Der Eingang der Schwarzfels-Höhlen, direkt oberhalb von Chorrol.

HöhlenBearbeiten

LagerBearbeiten

CloudTop

Wolkenspitze, in der Nähe der Grenze zu Hammerfall.

MinenBearbeiten

SonstigeBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.