Das Ende eines Reiches ist eine Quest der Dunklen Bruderschaft in The Elder Scrolls V: Skyrim.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Komplettlösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sobald die Vorkehrungen zur Ermordung des Kaisers erfüllt, der Feinschmecker getötet und die Quest Das Patentrezept beendet ist, wird Astrid dem Spieler die finalen Instruktionen geben, wie das Ganze zu Ende gehen soll. Der Zuhörer soll ins Schloss Elend in Einsamkeit marschieren, wo er Kommandant Maro trifft, sich als Koch ausgeben und in der Küche das Essen des Kaisers vergiften soll. Dafür reicht Astrid dem Spieler eine giftige Jarrinwurzel.

Nun sollte der Spieler nach Einsamkeit reisen und mit Kommandant Maro auf dem Übungsplatz der Armee reden. Der Passierschein weist den Spieler als Feinschmecker aus und garantiert ihm den Zutritt zum Schloss. Drinnen meldet der Spieler sich bei Gianna, die am Kessel steht und rührt. Der Spieler muss sich nun nochmals als Feinschmecker ausgeben.

Er muss dann eine Kochmütze aus dem Regal nehmen, die er sich auf den Kopf setzen muss, und nun sollte er erneut mit der Köchin reden. Wenn sie nun nach der ersten Zutat fragt, dann sollte der Spieler irgendwas sagen, ebenso bei den nächsten Zutaten. Nichts hat auch nur annähernd einen Sinn. Zum Schluss fügt er die letzte Zutat, die Jarrinwurzel, selbst hinzu und folgt Gianna mit dem Kessel in den Speisesaal.

Hier sitzt Kaiser Titus Mede II., Seite an Seite mit seinen Beratern und Adeligen. Natürlich behält er sich das Recht vor, von dem eben zubereiteten Gericht als Erster zu kosten, und bleibt nach einem Löffel regungslos auf dem Tisch liegen. Nun muss der Spieler fliehen. Er rennt in den Gang gegenüber und verlässt das Schloss gleich.

Auf der geplanten Fluchtroute taucht vollkommen unerwartet Maro mit drei Agenten des Penitus Oculatus auf. Er offenbart, das jemand in der Bruderschaft einen ans Messer geliefert hat, und die Bruderschaft sollte verschont werden.

Maro hält sich aber nicht an den Deal, denn während man in die Falle getappt ist, greifen andere Agenten genau jetzt die Zuflucht an. Dazu noch ist der ermordete Kaiser nur ein Doppelgänger gewesen, der echte ist in Sicherheit. Schließlich befiehlt Maro den Angriff, wobei nachdem man an den Agenten vorbei ist, noch ein weiteres Problem hat. Denn nach dem Gespräch mit Maro erhält man auch ein Kopfgeld von 1.500 Gold in Haffingar (bzw. 750 Gold wenn die Diebesgilde in Einsamkeit starken Einfluss hat).

Nachdem man entkommen und zur Zuflucht zurückgekehrt ist, zeigt sich, dass Maros Drohung ernst war. Vor der Zuflucht haben Agenten den Bereich besetzt, und Festus Leiche ist mit Pfeilen an einem Baum festgemacht worden. Mit dem betreten der Zuflucht endet die Quest, und Wettlauf mit dem Tod beginnt.

Quests der Dunklen Bruderschaft in The Elder Scrolls V: Skyrim

Das verspätete Begräbnis I Verlorene Unschuld I Wer solche Freunde hat... I Die Zuflucht I Leidloses Erwachen I Flüstern im Dunkeln I Jenseits der Stille I Bis dass der Tod euch scheidet I Überwindung der Sicherheitsmaßnahmen I Der Wahnsinn hat ein Ende I Das Patentrezept I Das Ende eines Reiches I Wettlauf mit dem Tod I Heil Sithis!
Wo man seinen Feind hinhängt... I Ewige Treue der Dunklen Bruderschaft I Auftrag: Töte... I Finde den Legendären Assassinen I Zerstörung der Dunklen Bruderschaft
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.