FANDOM


Der Pfad des Fleisch-Gewordenen ist eine Hauptquest in The Elder Scrolls III: Morrowind.

AuftragBearbeiten

Nun ist es an der Zeit, Nibani Maesa alles zu erzählen. Wenn man ihr alles erzählt hat, braucht sie Zeit um ein Urteil zu fällen. Man muss keinen Tag warten. Es reicht aus, wenn man aufhört und dann wieder ein Gespräch beginnt. Sie sagt, die verlorenen Prophezeiungen würden keinen Zweifel zulassen: der Fleisch-Gewordene wird ein Fremdländer sein; und man müsse Dagoth Urs Sieben Flüche brechen. Außerdem sagt sie, die erste und zweite Prüfung habe man schon bestanden. Für die dritte Prüfung muss man mit Sul-Matuul, dem Ashkhan, sprechen.

Er hat lange mit den Weisen Frauen gesprochen, hat sich letztendlich jedoch für seine eigene Prüfung entschieden. Man muss ihm drei Zeichen aus Kogoruhn bringen. Das erste Zeichen sind Corprustränen einer Corprus-Bestie, um zu zeigen, dass man gegen diese Krankheit immun ist. Das zweite Zeichen ist ein Becher mit dem Wappen von Haus Dagoth. Das dritte Zeichen ist der Schattenschild, der im Grab von Dagoth Morin, in den Lava-Tunneln unter den Ruinen Kogoruhns, liegt. Anschließend verrät er das Geheimnis der Dritten Prüfung. Die Lage Kogoruhns wird von ihm auf der Karte markiert.

Die drei ZeichenBearbeiten

Die Corprus-Tränen findet man in Pollocks Kuppel bei Kogoruhn. Unter einer Urne ist eine gelbe Flüssigkeit, das sind die Tränen.

Der Pokal des Fürstenhauses Dagoth befindet sich ebenfalls dort. Er steht in einem Regal.

Der Schattenschild befindet sich im Blutenden Herz von Kogoruhn. Dazu muss man sich erst durch das gesamte Höhlensystem kämpfen, was eine Weile dauern kann.

Diese drei Sachen muss man zu ihm bringen. Wenn man dies getan hat, hat man die Prüfung des Kriegers bestanden. Nun bekommt man das Geheimnis und man soll in die Höhle des Fleisch-Gewordenen gehen, einem heiligen Ort der Azura, und nach dem Mond-und-Stern suchen. Das Geheimnis ist in ein Rätsel gekleidet:

Quotebg
„Die Felsnadel liegt innerhalb der Zähne des Windes,
die Haut der Perle umgibt den Höhleneingang,
der Traum ist das Tor und der Stern ist der Schlüssel.“
―Verschlüsseltes Geheimnis

Nachdem man den Mond-und-Stern gefunden hat, soll man ihn zu Nibani Maesa bringen. Schließlich bekommt man Malipu-Atamans Gürtel und die Reise kann beginnen.

Die Höhle des Fleisch-GewordenenBearbeiten

Die Aschländer des Lagers helfen einem bei der Suche. Die Felsnadel ist eine große Felssäule im Tal des Windes. Das Tal des Windes ist ein Tal in den nordöstlichen Hängen des Roten Berges, das sich südlich des Meeres im Nordosten von Vvardenfell, östlich der Dwemer-Ruine Bthuand und östlich vom daedrischen Zergonipal erstreckt. Mit Zähne des Windes sind Airans Zähne gemeint, zwei Felsnadeln am Zugang zum Tal des Windes. Die Perle ist der weißliche Fels an der Spitze der Nadel.

Wenn man die Höhle nach langer Suche gefunden hat, betritt man sie und sieht ein Abbild Azuras, das den Mond-und-Stern in den Händen trägt. Nachdem man den Ring aufgenommen hat, beginnt eine der wenigen Zwischensequenzen. Zuvor sollte man sich jedoch die Geschichten der Ahnen anhören, um einzigartige verzauberte Gegenstände zu erhalten:

Danach kehrt man zu Nibani Maesa zurück, die nun sagt, man solle allen Fürstenhäusern und Aschländer-Stämmen beweisen, dass man der Nerevarine ist, und allen Mond-und-Stern zeigen. Das sind die nächsten beiden Prüfungen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.