Fandom


Der eigensinnige Ritter ist eine Quest in The Elder Scrolls IV: Oblivion, die nur von Dagon-Schrein bis Drachenfeuer entzünden verfügbar ist.  

HintergründeBearbeiten

Quotebg
„Ich habe Amminus Gregori bei einem Oblivion-Tor getroffen, das neben Cheydinhal erschienen ist. Er sagte, dass vor zwei Tagen eine Gruppe Ritter unter Führung von Farwil Indarys, dem Sohn des Grafen von Cheydinhal, das Tor durchquert hätte, um es zu schließen. Der Graf hat für die Schließung des Oblivion-Tors und für Informationen über den Aufenthaltsort Farwils eine großzügige Belohnung ausgelobt. Ich sollte ihn befragen, um mehr zu erfahren.“
―Journal

KomplettlösungBearbeiten

Nach dem Tumult im Schrein Mehrunes Dagons hat sich vor Cheydinhal ein Oblivion-Tor geöffnet. Gemäß der Stadtwache Amminus Gregori, die die Daedra vor dem Tor zurückhält, ist Farwil Indarys mit sechs weiteren Mitglieder der Ritter des Dornenordens, einem Orden bestehend aus einer Splittergruppe der Stadtwache, durch das Tor gegangen um es zu schließen.

Allerdings sind seitdem bereits zwei Tage vergangen, und niemand ist zurückgekehrt, weswegen der Graf Andel Indarys ein Belohnung anbietet, wenn sein Sohn lebendig zurückkommt. Sollte er nicht mehr leben, soll zumindest das Tor geschlossen werden. Also geht man an weiteres Mal durch das Tor in die Totenländer, wo man auf dem Weg mehrere tote Dornenritter findet, Farwil ist aber nicht darunter. Nachdem man zwei Höhlen durchquert hat, findet man Farwil mit seinem Begleiter Bremman Senyan, die beide noch leben.

Es zeigt sich schnell, das die hochnäsig sind, weswegen man sie nicht zurück zum Tor schicken kann. Denn sie bestehen darauf, das man sich mit ihnen zum Siegelstein durchkämpft und das Tor schließt. Daher hat man keine andere Wahl, als es so zu tun, wie sie es wollen. Für die Belohnung des Grafen ist alleine Farwils Überleben wichtig, sollte Bremman sterben und Farwil überleben, verändert dies die Belohnung nicht.

Tipp: Es ist einfacher, Farwil zu retten, wenn man nach jedem Kampf 1 Stunde wartet, denn dann ist seine Gesundheit wieder vollständig regeneriert.

Also kämpft man sich ein weiteres Mal durch alle Daedra und nimmt den Siegelstein. Wieder in Cyrodiil erwartet einem nun eine ordentliche oder keine Belohnung. Ist Farwil gestorben, berichtet man dies dem Graf, der keine Belohnung gibt.

Hat dagegen sein Sohn überlebt, ernennt Farwil einen zuerst zu einem Rittes des Dornenordens, während der Graf die versprochene Belohnung anbietet. Er bietet die Auswahl zwischen zwei besonderen Waffen, vom denen man eine auswählen darf: Auf der einen Seite ist das Schwert Dornenklinge, auf der anderen der Magierstab Stab von Indarys.

Sollte die Quest Verbündete für Bruma aktiv sein, stimmt der Graf nun zu, Verstärkung nach Bruma zu schicken.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+