FANDOM


Die Fürstin der Paranoia ist eine Hauptquest in The Elder Scrolls IV: Shivering Isles.

KomplettlösungBearbeiten

Syl meint, dass es eine Verschwörung gibt, in der sie getötet werden soll, also sucht man mithilfe von Herdir, dem Foltermeister, nach Beweisen. Man fängt am besten bei Anya Herrick an. Diese beichtet einem nach einer Folterung, dass Ma'zaddha in irgendeinen Komplott gegen Fürstin Syl verwickelt ist. Also geht man zu dem Khajiit und stellt ihn zur Rede. Dieser weigert sich aber selbst nach mehreren Folterungen, irgendwelche Informationen auszuhändigen. Man muss also nach Beweisen suchen, dass er an der Verschwörung beteiligt ist.

Nach einigem herumsuchen erzählt einem zum Beispiel Caldana Monrius, dass sich Ma'zaddha spät nachts in Tiegeln mit Nelrene trifft. Also muss man ihnen lauschen, doch davor schickt man Herdir, der für Schleicharbeiten nicht geeignet ist, zurück in den Palast. Wenn man Ma'zaddha nachts folgt, führt er einen zu dem Gesprächsplatz. In der Nähe stehen einige Kisten zufällig so, dass man ihnen lauschen kann, ohne entdeckt zu werden. Nach dem Gespräch konfrontiert man ihn. Er gibt zu, dass er an einer Verschwörung zur Ermordung Syls beteiligt ist (er meint, dass sie Syl töten müssen, weil sie sich mit dem "Feind", also Thadon, eingelassen hat: "Sie haben sich getroffen und 'Dinge' getan") und meint, dass man ihm Zeit geben solle, damit er herausfinden kann, wer der Kopf der Verschwörung ist. Am nächsten Tag sucht man also Ma'zaddha in seinem Haus auf. Doch man findet nur seine Leiche.

Bei seiner Leiche nimmt man sich die Schlüssel und geht in den ersten Stock, wo man in einer Kommode fündig wird: In Ma'zaddhas zerknitterten Notiz sagt er, dass Muurine hinter allem steckt und dort liegt auch Nelrenes Zerem. K.schw., welches Nelrene ihm gab, damit er es Anya geben kann, welche damit dann Syl töten sollte. Also geht an zu Nelrene, welche auch gesteht, daran beteiligt gewesen zu sein. Danach geht man endlich zu Muurine, welche sogleich beichtet, die Anführerin zu sein.

Dies berichtet man Syl, welche meint, dass sie sie sofort in die Folterkammer bringen lassen will. Wie durch Zauberei ist Muurine schon gleich nach dem Gespräch mit Syl in der Folterkammer, obwohl Syl noch niemanden den Befehl erteilen konnte, sie festzunehmen. Wie dem auch sei wird an Syl ein Exempel statuiert und Syl bedankt sich herzlich bei einem.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.