FANDOM


  • Alusan Aanmaer
    Alusan Aanmaer schloss diesen Diskussionsfaden. Grund:
    weitere Diskussion sinnlos
    06:31, 6. Jul. 2014

    Also für die Dunkle Bruderschaft, für Motierre, für Tamriel und für mich habe ich den hochverräterischen Kaiser Titus Mede II. umgebracht. Nachher habe ich entsprechend seinem letzten Willen auch Senator Motierre niedergestreckt. Die Situation ist jetzt folgende: Der Kaiser Mede sowie seine Thronfolger Alexia Vici, Asgeir und Vittoria Vici sind jetzt tot und somit die Mede-Dynastie ausgelöscht. Mit dem Tod von Senator Motierre ist jetzt der Ältestenrat ohne 1 Mitglied und somit nicht mehr funktionsfähig und hat sich daher selbst ausgeschaltet. Die ganze Politik Tamriels wäre somit matt gelegt, ich jedoch sehe jetzt als Dovahkiin eine Legitimation auf den Anspruch des Kaiserthrones und habe die Kaiserrobe an mich genommen und mich zum Kaiser von Tamriel erklärt. Die Septim-Kaiser waren ja auch Drachenblüter. Meine Frage ist jetzt, ob ich, da ich ein Drachenblut bin, wirklich rechtmäßigen Anspruch auf den Kaiserthron habe, und wenn nicht, wer kann eurer Meinung nach dann Kaiser werden?   

    Übrigens: Den Bürgerkrieg habe ich auf der Seite der Kaiserlichen Armee beendet.

      Lade Editor…
    • Ach ja, noch was: Ich bin natürlich ein Kaiserlicher.

        Lade Editor…
    • Meine Empörung über diese Anmaßung lässt sich nunmehr nicht zurückhalten. Wie kommt Ihr dazu Euch, Namenloser, als den Kaiser von Tamriel zu betiteln? Dies ist eine grenzenlose Frechheit. Dafür werdet Ihr unweigerlich zur Rechenschaft gezogen. Außerdem, wie könnt Ihr es zudem wagen, My Lord Fenris und Michael Sykes zum Ritter schlagen zu wollen? Diese beiden edlen Herren haben einen Ritterschlag, ausgeführt durch Eure Hand gar nicht nötig. Daher frage ich Euch, wer seid ihr und welchem Volk entspringt Ihr, dass Ihr Euch diese Dreistigkeit erlaubt? Denn nur, da Ihr Euch als Dovahkiin bezeichnet und den Kaiserlichen angehört, macht Euch dies noch lange nicht zum rechtmäßigen Herrscher über Tamriel. Den Anspruch auf den Thron müsst Ihr Euch erst einmal verdienen und auf diesem Wege wird dies wohl nichts. Wenn Ihr so weiter macht, dann können wir uns demnächst über eine standesgemäße Hinrichtung freuen. Ich fordere Euch hiermit auf, zügelt Eure Zunge oder Ihr werdet eine Lektion in Sachen "rechtmäßiger Herrscher" erhalten. Meine Elfenbrüder und Schwestern werden Euch dahingehend gerne auch ins Gebet nehmen. Denn die Elfen, vor allem die Hochelfen, sind die definitiv Einzigen, welche von Geburt an ein Recht auf eine solche Macht haben. ELFEN AN DIE MACHT!

      Wobei, keine Macht, macht auch nichts!

      So, genug gelästert, also mich würde eine Antwort auf diese Frage auch interessieren. ;-)   

        Lade Editor…
    • Ihr Thalmor mochtet meinem Vorgänger Angst machen, mir aber nicht, ich habe euch ja (wie Ihr auch schon sicher wisst) den Zweiten Großen Krieg erklärt, Talos wieder als Heiligen anerkannt, der auch wieder frei verehrt werden darf, den Orden der Klingen wiederhergestellt und mit Hammerfell den Aldadani-Bund geschlossen, womit Hammerfell wieder zu Tamriel gehört. Meine Armeen werden den ganzen Aldmeri-Bund zerschlagen, ihr werdet für all' eure Verbrechen gegen die Menschheit und gegen die Menschlichkeit bezahlen und Elsweyr, Valenwald und Alinor werden wieder richtige Tamrielanische Provinzen! Euch, Lady Morgana, biete ich einen Vertrag: Kämpft für mein Kaiserreich und ich schlage Euch zu einer Ritterin. Zum Glück sind ja nicht alle Hochelfen so albern wie die Thalmor und Ihr seid es hoffentlich auch nicht. Ich darf mich sehr wohl Kaiser von Tamriel nennen, denn wer sollte Eurer Meinung nach sonst Tamriels Kaiser sein? Die Mede-Dynastie ist ausgelöscht. Eurer Meinung nach würde sicher ein Hochelf der perfekte Kaiser sein. Vergesst es! Der Aldmeri-Bund ist tot. Ich bin ein Kaiserlicher und kämpfe für die Menschheit, für die Menschlichkeit und für ein freies Tamriel! Das Kaiserreich ist Gesetz, das Gesetz ist heilig!

        Lade Editor…
    • Kanzler Palpatine, bist du es?

      Der Ältestenrat ist nur theoretisch ausgelöscht worden. Zum einen sind nicht alle Mitglieder des Rates bekannt, und zum anderen befindet sich noch den Vorsitzenden, der sich sicherlich noch in der Kaiserstadt aufhält.

      Desweiteren ist es ein Frevel, die Mede-Dynastie auszulöschen, denn es ist eine Beleidigung der genialen Heerführer und Regenten - insbesondere Attrebus.

      Desweiteren hat das Drachenblut, glaube ich, kein richtiges Anrecht auf den Thron. Man würde wohl trotzdem gute Chancen haben, da man berühmt und beliebt ist.

      Mir fällt nur noch ein einziger rechtmäßiger Erbe ein: Karliah, denn diese ist die Tochter von Dralsi Indori. Dralsi wiederum ist möglicherweise das Produkt einer Affäre zwischen Barenziah und Tiber Septim.

      Deine Pläne mögen relativ ehrenhaft sein, du bist aber im Grunde genau wie die Templer: Dein Ziel ist die Weltherrschaft und Ordnung, der Weg dazu ist jedoch böse und Grund genug, dass du aufgehalten werden solltest.

      Und vielleicht wird ja auch der Vorsitzende des Penitus Oculatus einstweilig Herrscher (falls es keinen Vorsitzenden oder Kanzler oder wie das heißt geben sollte), die sind im Prinzip ja der Nachrichtendienst vom Kaiser.

        Lade Editor…
    • Die Mede-Dynastie soll geniale Regenten gehabt haben? Dass ich nicht lache. Titus Mede I. hat sich gewaltsam und illegitim den Thron von Tamriel erkämpft, Attrebus Medes Biographie war eine Farce, wie er auch selbst feststellte, und Titus Mede II. hat das frevelerische Weißgoldkonkordat unterschrieben, obwohl seine Streitkräfte noch stark genug waren, um gegen den Aldmeri-Bund zu kämpfen, wie sich im Krieg von Hammerfell mit dem Aldmeri-Bund zeigte. Mein Ziel ist nicht Weltherrschaft, sondern Befreiung des Kontinentes Tamriel von den Thalmor. Nachdem ich den Aldmeri-Bund zerschlagen habe, kann ich auch gerne Prinz werden und jemand anderes Kaiser von Tamriel sein (z.B. diese Karliah, aber wie Ihr schon sagt, muss man die Abstammung dort erst prüfen). Meine Pläne sind nicht böse. Den Anführer des Penitus Oculatus, Kommandant Maro, und seinen Sohn Gaius Maro, habe ich übrigens auch umgebracht. Stattdessen ist wieder der Orden der Klingen, angeführt von Delphine (und von mir sowieso), wieder der Kaiserliche Geheimdienst. Das Weißgoldkonkordat habe ich verbrennen lassen. 

        Lade Editor…
    • Dann ist Titus Mede I. dir ja gar nicht so unähnlich. :P Die Heldentaten von Attrebus machen die Lügen alle wieder wett - um einiges. Und genau diese Taten hat er verheimlicht. Titus Mede II. ist ein Saftsack. Das geb ich zu. :D

      Interessant. Du beginnst deine geplante Herrschaft also mit der Ermordung zahlreicher Unschuldiger und auch von guten Menschen. Das Ziel ist gut, die Wege sind falsch. Im Übrigen musst du nicht Kaiser sein, um den Aldmeri-Bund zu zerschlagen, sondern kannst das auf eigene Faust machen oder ihm dabei helfen.

        Lade Editor…
    • Ich habe keine Unschuldigen getötet. Der Penitus Oculatus hat für den Kaiser gekämpft, und der Kaiser war ein Hochverräter, Herabwürdiger der Kaiserlichen Religion und, wie Ihr schon sagt, total regierungsunfähig und ein Feigling. Und das macht den Penitus Oculatus auch zu all dem, außerdem hat der P. O. ja die Dunkle Bruderschaft verraten und angegriffen, also geschieht es ihm auch recht, dass sie fast alle ausgerottet wurden. Jetzt sind die Thalmor dran. Ein Kaiser muss ich sein, weil ich den Talos-Glauben und die Klingen wiedereinführen musste.   

        Lade Editor…
    • LOL

      Der Penitus Oculatus geht lediglich seinem Dienst nach. Und seit wann ist es ein Verbrechen, einen Haufen von Mördern zu verraten? Du kannst nicht sagen, dass die DB unschuldig ist. ^^" Ich habe mich auch für den PO entschieden.

      Und Alexia Vici, Asgeir und Vittoria Vici sind Unschuldige.

        Lade Editor…
    • Du hast recht, ich hatte ein bisschen Gewissensbisse, die wunderschöne Vittoria umzubringen, aber in jenem Ausnahmefall habe ich das sowieso mit dem Cheat killall gemacht, damit eben auch Asgeir (der sicher Kontakte zur Diebesgilde in Rifton hatte) und Alexia und alle anderen Kaisertreuen auf der Hochzeitsfeier fallen. Für die Dunkle Bruderschaft morde ich nicht mehr, da sie sich nachdem ich den Senator umbrachte wirklich eher dafür einsetzte, Unschludige zu ermorden, also habe ich sie umgeformt.

        Lade Editor…
    • Und außerdem bin ich eben nicht wie Titus Mede I., denn ich sehe meine Legitimation darin, dass ich ein Drachenblut bin, genau wie die Septim-Kaiser. Vielleicht bin ich sogar mit ihnen verwandt.

        Lade Editor…
    • Jetzt muss ich mal dazwischenfahren. Dein angeblicher Anspruch auf den Thron des Kaiserreiches von Tamriel ist eine Anmaßung. Du rechtfertigst diesen mit der Ermordung des Kaisers und der dir bekannten Verwandten von ihm und deinem Drachenblut.

      Die Ermordung des Kaisers Titus Mede II. selbst ist eine abscheuliche Schandtat, welche nur durch Verrat am Kaiserreich oder seinen Bewohnern zu rechtfertigen ist. Diese haben jedoch nicht stattgefunden. Die Ermordung von zweifellos unschludigen Angehörigen des Kaisers, welche mit der Regierung nicht einmal etwas zu tun hatten, ist durch nichts zu rechtfertigen.

      Dein einziges vorgebrachtes Argument in Bezug auf den angeblichen Verrat Titus Medes II. ist, dass das Kaiserreich angeblich in der Lage gewesen wäre nach der Rothringschlacht weiter gegen das Dominion zu kämpfen und ein Sieg im Bereich des Möglichen gelegen wäre. Das ist schlicht und einfach eine haltlose Vermutung deinerseits, welche deiner Meinung nach auf dem militärischen Sieg fußt, welcher durhc die Rothwardonen erzielt wurde. Dies ist allerdings ein Irrglaube. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Rothwardonen den Bund nur durch die Unterstützung von angeblichen "Invaliden" aus den kaiserlichen Legionen, welche Hammerfell zuvor geschützt hatten, zurückdrängen konnten. Es gibt in Skyrim (der einzigen Quelle nach dem Großen Krieg) keine wirklich verlässlichen Hinweise auf die Truppenstärke des Kaiserreiches in Cyrodiil in Relation zum Dominion. Durch Aussagen der Bewohner von Himmelsrand und Buchquellen (deren Objektivität allerdings in Frage steht) entsteht jedoch der Eindruck, dass das Kaiserreich keine Möglichkeiten mehr hatte seine verbleibenden Gebiete effektiv zu verteidigen, geschweige denn die vom Bund besetzten Gebiete zurückzuerobern oder gar auf die Gebiete dieses vorzudringen. Es stimmt, dass das Dominion, entgegen der Aussagen der Thalmor, welche behaupten das Dominion wäre zu jeder Zeit in der Lage gewesen der Kaiserreich zu besiegen, was sich allein dadurch widerlegt, dass die Thalmor nicht gezögert hätten dies zu tun, wenn sie denn in der Lage dazu gewesen wären, wohl nicht in der Lage gewesen ist den Großen Krieg zu gewinnen. Allerdings war es das Kaiserreich ebenso wenig. Wieso hätten sie sonst das Weißgoldkonkordat unterzeichnen sollen? Feigkeit? Wohl kaum. Wäre Titus zu feige für einen riskanten Entscheidungskrieg mit dem Bund gewesen, hätte er den Forderungen dieser breits nachgegeben, bevor es zum Großen Krieg kam. Stattdessen hat er gekämoft und ist das Risiko einer Niederlage eingegangen um die Souveränität des Kaiserreiches zu schützen. Nach dem Krieg blieb ihm jedoch diesbezüglich keine Wahl, denn obwohl er nicht die militärische Stärke zu einem endgültigen Sieg hatte, hatte der Bund doch mehr als die Hälfte von Cyrodiil und Hammerfell besetzt und das Kaisserreich hatte, wie bereits gesagt, nicht die militärische Stärke diese zurückzuerobern. Durch das Weißgoldkonkordat erhielt das Kaiserreich die Gebiete in Cyrodiil jedoch zurück, auch wenn es den Thalmor andere Zugeständnisse machen musste. Dass Hammerfell beim ursprünglichen Konkordat zu leiden gehabt hätte, ist offensichtlich und in meinen Augen auch nicht gerecht aber eine nachvollziehbarer Kompromiss. Zudem wissen wir nicht, ob Titus nicht sogar darauf gezählt hat, dass sich Hammerfell damit nicht abfindet und er dessen Austritt aus dem Kaiserreich nicht sogar bewusst provoziert hat, um Gebietsverluste gänzlich zu umgehen.

      Da nun deine Reichtfertigung für den Mord widerlegt ist, komme ich nun zu deiner angeblichen Legitimation als Kaiser: deinem Drachenblut Dieses allein rechtfertigt keinen Ansruch auf den Kaiserthron. Das sieht man schon an Tiber Septim. Damals war schon bekannt, dass der Legende der Drachenfeuer nach nur ein Drachenblut wirklich Anrecht auf den Kaiserthron hatte. Dennoch diente Tiber Septim dem damaligen Kaiser lediglich als General und übernahm erst nach dessen Tod die Position als Kaiser. Deine Legitimation als Kaiser ist also ebenso fragwürdig wie die Rechtfertigung für deine Morde. Zudem hat auch ein Kaiser kein Recht dazu Unschuldige zu ermorden, was die Frage nach deiner Legitimation sowieso irrelevant gamacht hat.

      Nachdem du nun keine stichhaltige Rechtfertigung für deine Morde hast und obendrei deine Legitimation als Kaiser eine Farce ist, verdienst du nichts weiter als deine gerechte Strafe, welche vom Nachfolger von Titus Mede II. verhängt werden sollte. Vermutlich ist dies einer seiner Verwandten, da du nur die in Skyrim bekannten Familienangehörigen getötet hast.

      Ich werde bei deiner Hinrichtung zugegen sein. Bis dahin viel Spaß in Himmelsrand. ;)

        Lade Editor…
    • Dann nehme ich an, dass du auch Quellen (ich meine z.B. Bücher) dafür hast, dass Hammerfell Kriegsinvalide für seinen Sieg eingesetzt hast? Diese Theorie ist mir nämlich gänzlich neu. Wenn du mir beweist, dass das vermutlich wahr ist, lasse ich in Tamriel eine Volksabstimmung durchführen, ob ich weiterhin Kaiser bleiben darf oder nicht. Ich empfehle dir außerdem, mit mir nicht über angeblich gerechte Strafen zu sprechen, sonst erhälst du deine wirklich gerechte Strafe.  

        Lade Editor…
    • Schonmal Bücher in Skyrim gelesen? ^^ "Der Große Krieg" ist eigentlich ein ziemlich essentielles Buch für alle, die meinen, dass sie etwas über ..... nun ja .... den Großen Krieg ..... wissen.

      Den Rest deiner Antwort lasse ich mal unbeantwortet, weil mir beim besten Willen nichts darauf einfällt.

        Lade Editor…
    • Ihr bietet mir einen Vertrag an? Ihr wollt mich zu einer Ritterin schlagen? Euer Übermut kennt wohl keine Grenzen. Zuallererst einmal müsstet Ihr Euch meinen Respekt verdienen, ich diene Niemandem und ich bin auch kein Fürsprecher der Thalmor. Die kläglichen Versuche, Eure Selbsternennung zum Kaiser zu rechtfertigen, scheitern meiner Meinung nach, schon an den Widersprüchen in die Ihr Euch hier verstrickt. Menschlichkeit und freies Tamriel, das ich nicht lache. Ein Tyrann ist und bleibt einer. Denn der Zweck heiligt gewiss nicht die Mittel. Ihr seid nicht besser als jene die Ihr angeblich verachtet. Freiheit und Gerechtigkeit sind die einzigen, löblichen Ziele. Seid Euch daher meiner Klinge sicher! Ob diese Euch allerdings verteidigt oder Ihr sie selbst zu spüren bekommt, wird Euer weiteres Vorgehen zeigen.

        Lade Editor…
    • @Alusan: Ich habe "Der Große Krieg" schon mal gelesen, kann ich aber nicht erinnern, dass sowas drin stand und selbst wenn, ist das Buch von einem Kaiserlichen Legaten verfasst, also ist die Neutralität des Buches fraglich.

      @Lady Morgana: Genau Freiheit und Gerechtigkeit strebe ich doch an, wie ich vorher oft genug betonte. Und du bist ganz klar auf der Seite der Thalmor und alles andere als tamrieltreu. Ich lasse im Kaiserreich nach dir fahnden. 100.000 Septime für den, der dich mir bringt, lebend oder gefallen.

        Lade Editor…
    • Wowowowowow. Lady ist ganz und gar nicht auf der Seite der Thalmor - ebensowenig wie ich, wohlgemerkt. Freiheit und Gerechtigkeit streben auch die Templer an, strebt auch Der Imperator an,... das ist wohl bei manchen breit gefächert. Was du da treibst, ist ein böses Spiel. :P

      Übrigens: wer Hand an Lady legt, hat die Hand ganz schnell verloren - sie kann sich nämlich verteidigen. :3

        Lade Editor…
    • Die Templer streben keine Freiheit an. Nur Ordnung und Frieden.

        Lade Editor…
    • Also das kommt ein bisschen aufs selbe raus :D (eigentlich)

        Lade Editor…
    • Das Einzige was mich mit den Thalmor verbindet, ist deren Blut an meiner Klinge, welches vergossen wurde, als sie es wagten, mich anzugreifen. Ihr habt gerade zwei Fehler begangen! Zum Ersten habt ihr mich unterschätz! Zum Zweiten habt ihr mich herausgefordert! Ihr solltet Eure lächerliche Summe an Gold lieber für Euren Schutz aufwenden. Findet Euren Frieden, bevor ich Euch finde. Die weitere Verheimlichung Eurer Identität, wird Euren Hals nicht retten und zeugt von Eurer Schwäche. Verscherzt es Euch niemals mit einer Hochelfe! Diesem Zorn seid Ihr nicht gewachsen!

        Lade Editor…
    • Nicht wirklich, Findus.

        Lade Editor…
    • Oh mann, Alu.. ist doch auch egal. ^^

        Lade Editor…
    • Jedenfalls habt ihr alle keine neutralen Belege dafür, dass die Kaiserliche Armee nach der Rotringschlacht zu schwach gewesen sei, um weiterzukämpfen. Ich habe den Beleg, dass Hammerfell sich alleine gegen den Aldmeri-Bund in einem separaten Krieg behaupten konnte, das widerspricht allen Zweifeln; wenn eine einzige Provinz erfolgreich weiterkämpfen kann, dann kann es das ganze Kaiserreich erst recht. Außerdem steht in diesem Wiki, dass Karliah von der Diebesgilde ist, also die wird ganz bestimmt nicht Kaiserin! (ich mache die Diebesgilde nicht, also kenne ich auch keine eindeutigen Mitglieder von ihr außer Brynjolf). Ich kämpfe nämlich mit Mjoll gegen die Diebesgilde.

        Lade Editor…
    • Bloß weil du sie nicht findest heißt das nicht, dass es sie nicht gibt. ^^

      Außerdem: Wie kann jemand, der den Kaiser für die DUNKLE BRUDERSCHAFT ermordert hat, gleichzeitig aber Kaiser sein will, sich über jemanden aus der Diebesgilde beschweren? Außerdem war Barenziah auch in der Diebesgilde. Allerdings war sie auch "nur" die Geliebte von Tiber Septim.

        Lade Editor…
    • Wann habe ich gesagt, dass es die Diebesgilde nicht gibt? Es gibt sie, aber ich kämpfe mit Mjoll gegen sie und da Karliah ihr angehört, darf sie nicht Kaiserin sein. Als Barenziah noch in der Diebesgilde war, war die Diebesgilde ja auch noch kein Verbrecherhaufen, sondern sie stahlen von den Reichen und gaben den Armen, also so Robin-Hood-mäßig waren sie. Doch die Diebesgilde von Rifton stiehlt von jedem und nur für sich selbst. Die Dunkle Bruderschaft finde ich deshalb gut, weil sie im Gegensatz zur Diebesgilde meistens Schuldige angreift (z.B. Grelod, gewisse Räuber, ungerechte Adlige, einen verräterischen Kaiser, Lehenstreue Mannen eines verbrecherischen Kaisers etc.). Außerdem hat die D. Br. bestimmte Regeln, an die sie sich zu halten hat im Gegensatz zur Diebesgilde. 

      Und dann noch zur Mede-Dynastie: Es gibt höchstwahrscheinlich keine weiteren nahen Familienmitglieder des alten Kaisers, weil sie sonst auch zur Hochzeitsfeier gekommen wären (der Kaiser konnte ja nur wegen dem Bürgerkrieg nicht kommen, aber von anderen Familienmitgliedern wurde nie gesprochen).

        Lade Editor…
    • Die Diebesgilde in Rifton zur Zeit ist nicht die DG zur Zeit von Oblivion in Cyrodiil! Da ist ein himmelweiter Unterschied. Die DB unterscheidet nicht zwischen gut oder böse. Sie killt jeden, der in einem Kontrakt enthalten ist und die Regeln der DB gelten in Skyrim schon lange nicht mehr.

      Der letzte Teil ist unbegründete Spekulation und in keinster Weise glaubhaft.

        Lade Editor…
    • Da ich selbst dem Stamm der waldelfen angehöre schlage ich mich ohne weiteres auf Lady Morganas Seite. Ihr kaiserlichen denkt wohl ihr könnt euch über alles stellen? Dann mach dich bereit meine ebenerzpfeile zu kosten

        Lade Editor…
    • @Alusan: Sag' ich doch, damals waren sie noch so Robin-Hood-mäßig, und heute sind die Diebe ein Haufen Verbrecher.

      @Valin: Im Gegenteil, Alinor, Valenwald und Elsweyr gehören rechtmäßig zu Tamriel und ihr Elfen habt sie uns gestohlen, wir wollen uns die Gebiete nur zurückerobern.

        Lade Editor…
    • Ich meinte selbstverständlich die Diebesgilde in Rifton zur Zeit von BARENZIAH und die Diebesgilde in Cyrodiil zur Zeit von Oblivion.

      Du meintest nämlich:

      "Als Barenziah noch in der Diebesgilde war, war die Diebesgilde ja auch noch kein Verbrecherhaufen, sondern sie stahlen von den Reichen und gaben den Armen, also so Robin-Hood-mäßig waren sie. Doch die Diebesgilde von Rifton stiehlt von jedem und nur für sich selbst."

      Und das ist Unsinn.

        Lade Editor…
    • Also, die jetzige Diebesgilde von Rifton scheint mir aber nicht gerade ehrenvoll zu handeln. ^^"

        Lade Editor…
    • Alusan, ich nehme an, du hast auch Belege für deine kühne Aussage?

        Lade Editor…
    • Lies mal "Die wahre Barenziah". 

      Außerdem ist mir nicht bekannt, dass die Diebesgilde in Oblivion tatsächlich etwas an die Armen gegeben hat. (Außer die eine Quest, in der man die Steuern zurückstiehlt) Hast du für häufigeres Verhalten dieser Art eigentlich Belege?

        Lade Editor…
    • Ja, habe ich: TES IV Oblivion. Damals war sogar der Graf von Anvil dabei. Aber was hat dann Barenziah in einer so unehrenhaften Diebesgilde wie der von Rifton verloren? (verzeih, das Buch kenne ich, habe es aber nie gelesen)

        Lade Editor…
    • Ich will konkrete Beispiele, keine allgemeinen Behauptungen.

      Keine Ahnung, lies das Buch. Ist schon über ein Jahr her bei mir. ^^

        Lade Editor…
    • Ich lese nur die wichtigeren Bücher wie "Der Große Krieg" oder "Das Leben von Uriel Septim VII." oder "Die Oblivion-Krise" (in den letzteren beiden steht sogar über mich was drin, u.a. werde ich als Held von Kvatch bezeichnet, ach, das waren noch Zeiten damals, ohne einen herrischen Aldmeri-Bund und so). Andere Bücher lese ich nicht, sondern tue stattdessen etwas Sinnvolleres machen wie Thalmorjagd, Jagd auf Diebe, Jagd auf Verräter, etc..

        Lade Editor…
    • Ignoriert mich einfach , ich bin nur hier um diesen Sinnlosen beitrag zu verfassen


      aaaaaaaaaaaaaaaand hes gone

        Lade Editor…
    • Aaaaaalter, und ich dachte schon, ich hätte die letzten Tage einen Gehirnsturz gehabt. Ihr solltet weniger Badesalz rauchen.

        Lade Editor…
    • Also ich muss jetzt ganz klar den pimmel aufn Tisch hauen.( an diesem Punkt Herr aanmaer: ich bitte um Verzeihung ) ich akzeptiere jegliche Ansichten auf tamriel sich aber hinzustellen und einfach mal zu behaupten der Kaiser zu sein.. Ganz ehrlich dann bist du ( wie auch immer du dich nennst) nicht besser als hitler! Er hat damals genauso mit Bestechungen und Drohungen um sich geworfen wie du. Ganz ehrlich junge komm auf dein Leben klar und hör auf so nen bullshit zu labern da wird's mir kotzübel weil deine Ansichten auf tamriel genauso rassistisch und antisemitisch sind wie hitlers. Am besten schreibst du noch n buch mit dem Titel : Mein Tamriel.

        Lade Editor…
    • Tamriels sind Juden? Das TES-Wiki unterwandert von Nazis? Alus grauer Stern ein Wink auf das Hakenkreuz? Wir bleiben an der Sache dran und melden uns wieder, sobald die Sache uninteressant zu werden droht.

        Lade Editor…
    • Nja ganz so dramatisch Isses nich aber in meinen Punkten hab schon recht wenn man(n) mal genauer drüber nachdenkt 0.o

        Lade Editor…
    • @Valin: Bist du dir eigentlich bewusst, was du da sagst, oder hast du einfach nur zu viel gesoffen? Ich vermute ehrer Letzteres, denn sonst wüsstest du ja aus meinen vorherigen Beiträgen, dass ich genau solche wie die Nazis (in diesem Fall die Thalmor) bekämpfen will, dass ich keinen Rassismus dulde und dass ich Religionsfreiheit für jedermann will.

        Lade Editor…
    • Es spielte darauf an, dass Hitler die Macht gewaltsam an sich gerissen hat (Ausschaltung nicht gleichgerichteter Organisationen, wie SPD oder Penitus Oculatus, Morde, wie Ernst Röhm oder Titus Mede II.) (genau so, wie du es getan haben willst), er sich als Auserwählten sah, der nur ein ganz bestimmtes Ziel erreichen will und angeblich nur deshalb die Macht will (bei ihm war dieses Ziel die Einsetzung der "deutschen Rasse" als Herrenmenschen bzw. deren "Rettung", bei dir die Auslöschung einer rechtsradikalen politischen Gruppierung) und er den Einsatz jeglicher Mittel als gerechtfertigt sah, wenn sie seinen Zielen dienlich sind. Dabei war es ihm egal, ob eventuelle Rechte anderer oder auch die eigene Menschlichkeit gegen diese Mittel sprechen würden.

      Ich könnte jetzt noch mehr aufzählen aber das bringt nicht viel.

      Ich persönlich lehne solche Vergleiche ab, da sie meist eher zu einer Entwertung der eigenen Argumentation führen, was sich aus der negativen Behaftung Hitlers ergibt aber im Kern hat er Recht. Hitler war bzw. dir ist es egal, ob seine bzw. deine Taten moralisch rechtfertigbar sind, solange sie dem Ziel dienlich sind. Gegenargumentationen oder auch moralische Vorwürfe wurden von ihm bzw. werden von dir einfach entwertet, damit die jeweilige eigene Überzeugung und damit die eigene moralische Integrität erhalten bleibt.

        Lade Editor…
    • Wenn ich die Überzeugungen anderer entwerten würde, hätte ich mir die Frage ja sparen können, aber ich will ja eben eure Meinung hören. Doch anstatt, dass ihr mir nur sagt, wer nach Titus Mede II. Kaiser sein kann und ob nicht vielleicht ich Kaiser bleiben kann wo ich doch ein Drachenblut bin, schaut ihr einzig und allein darauf wie ich an die Macht gekommen bin; dass die Quests so gemacht sind, da kann ich nichts dafür, ich finde sie aber eher in Ordnung, und ich dachte, ihr hasst auch die Thalmor und würdet mich für meine Mühen für Tamriel loben.

        Lade Editor…
    • Wir haben dir ja eine Antwort gegeben; ein klares Nein. ^^" Die Thalmor können wir selbstverständlich auch nicht leiden bzw. verabscheuen sie, etwas anderes hat hier auch niemand behauptet. :-)

        Lade Editor…
    • Ihr habt aber keine Begründung dafür, dass ich als Drachenblut kein Kaiser bleiben darf, obwohl alle anderen rechtmäßigen Kaiser (also die Septim-Kaiser) Drachenblüter waren (die Begründung, dass Talos zuerst General war, ist sehr schwach, denn ich hatte ja vorher auch einen militärischen Führerrang (bin von Tullius zum Legaten ernannt worden)). :-)

        Lade Editor…
    • Aber du hast nichts dafür getan Kaiser zu werden außer nen Haufen Leute abzuschlachten! :D

        Lade Editor…
    • Und was glaubst du denn? Dass das Volk einen Kaiser will, der einen Haufen Leute, die viele auch sehr mochten, ermordet hat, damit er Kaiser werden kann? ^^"

        Lade Editor…
    • Nochmal: Ich bin nur fremdnützig Kaiser geworden. Ich will erstens den Aldmeri-Bund zerschlagen, zweitens den Talos-Glauben wieder für duldend erkären (gemacht), drittens die Klingen wiederherstellen (gemacht) und viertens sich mit Hammerfell versöhnen und es wieder zu einer tamrielanischen Provinz machen (gemacht). Es geht mir nicht um Herrschaft. Wenn ihr euch so sehr dagegen sträubt, dass ich Kaiser bleiben soll, lasse ich, nachdem ich all diese Punkte erfüllt habe, eine Volksabstimmung einberufen, ob ich Kaiser bleiben darf oder nicht (natürlich soll das Referendum nicht manipuliert werden). Und, Fenrisúlfr, den Kaiser Mede mochte kaum jemand unter uns Menschen.

        Lade Editor…
    • Siehe mein Vorletzter Post. :D

        Lade Editor…
    • Aber was hat das damit zu tun? Der Putsch war notwendig für die Befreiung Tamriels aus den Fängen der Thalmor. Außerdem waren das eh alles Verbrecher, die ich fällte:

      1.) Titus Mede II. (Hochverräter, Feigling, regierungsunfähiger Kaiser)

      2.) Alexia Vici, Vittoria Vici (Verwandte des Verbrechers Titus Mede, den sie unterstützten)

      3.) Asgeir Schnee-Schuh (wahrscheinlich Mitglied der Diebesgilde, unterstützte den Verbrecher Titus Mede)

      4.) Maro sr. und jr. (arbeiteten für und schützten den Verbrecher)

      Also waren das alles eh Kriminelle, die ich umgebracht habe. Aber das hat wenig mit meinen edlen Taten, die ich jetzt als Kaiser mache, zu tun. 

        Lade Editor…
    • lol.

      1: Ist umstritten, ein Verräter ist er aber auf jeden Fall, auf JEDEN FALL nicht.

      2: Das ist Schwachsinn. Sie sind eben mit ihnen verwandt. Wie gesagt, er ist kein Verbrecher/Verräter, also war das Mord.

      3: Oh ja, er ist wahrscheinlich Mitglied einer Gilde von Dieben. Das ist ein Grund, ihn kaltzumachen. Er wohnt schließlich in Rifton und ist Partner der Schwarz-Dorn-Familie. Er ist auf jeden Fall böse und muss getötet werden. Wenn überhaupt, hätte er ins Gefängnis kommen müssen.

      4: Zu dem Wort Verbrecher sag ich jetzt mal nichts, hab ich ja schon. Aber es sind außerdem nur Soldaten.

      in mehrfachen Fällen auf jeden Fall Mord. Mindestens Alexia und Arsgeir sind zu Unrecht getötet worden. Außerdem bist du doch Teil der Dunklen Bruderschaft - du hast sie lediglich "umgeformt". Allein das ist ein Grund für das Henkersbeil. ^^"

        Lade Editor…
    • Wieso, jetzt wo die Dunkle Bruderschaft umgeformt ist, ist sie nicht mehr böse, wie früher, sondern gehört zu meinem Geheimdienst. Und Titus Mede ist auf jeden Fall ein Verräter, weil er das Weißgoldkonkordat unterschrieb, obwohl er noch genug starke Streitkräfte hatte, mit denen er hätte kämpfen können. Den einzigen "Mord", wie du es nennst, den ich ein bisschen bereue, ist der an Vittoria Vici, weil sie so schön ist. Ich bereue ihn aber nur ein bisschen. Ich habe Hunderte ermordet, um Millionen zu retten.

        Lade Editor…
    • Ach ja, ich hab vergessen zu erwähnen, dass Hitler willkürlich Menschen verurteilt hat. Ob eine Straftat nachgeweisbar oder überhaupt existent war, hat ihn nicht interessiert. Wenn die Menschen seiner Meinung nach etwas falsch gemacht hatten, waren sie schon für schuldig erklärt.

      Zu den Verwandten lässt sich auch noch die sogenannte Sippenhaft erwähnen. Verwandte von "Verrätern" wurden, ohne selbst irgendetwas falsch getan zu haben, kollektiv mitbestraft. Allerdings wurden die sogar im 3. Reich nur weggesperrt.

      Sry, aber alles was du sagst hat einzig und allein den Sinn, deine Taten in der DB zu rechtfertigen. So funktioniert das aber nicht. Nach realen Maßstäben ist die DB moralisch nicht vertretbar. Sie tötet einfach die Menschen, die die Kontrakte vorgeben. Das hat nichts mit eigenen Motiven zu tun. Es ist eher etwas religöses bzw. teilweise auch finanzielles.

      Ob man sich einen Charakter erstellt und zu ihm passende moralische Werte erfindet ist eine andere Geschichte. Das nennt man Roleplay.

        Lade Editor…
    • Aber ich habe die DB ja umgeformt, sie ist jetzt ganz anders. Und ich habe die Vicis nicht umgebracht, weil sie Verwandte des Kaisers waren, sondern weil sie ihn unterstützten und würden sie nach ihm an die Macht kommen, wären sie nicht besser. 

        Lade Editor…
    • Wo haben sie ihn denn unterstützt? Und jemanden zu töten, nur weil er ein Erbe hat, ist und bleibt willkürlicher Mord.

        Lade Editor…
    • Wenn sie ihn entschlossen nicht unterstützt hätten, wäre das doch reichsweit bekannt geworden.

      So, aber jetzt habe ich euch allen eine frohe Nachricht zu überbringen: Der Aldmeri-Bund ist gefallen! Wir haben alle Gebiete des Aldmeri-Bundes zurückerobert und Tamriel hat unter meiner Führung zu altem Glanz zurückgefunden. Als Letztes haben wir Lillandril und Grünherz eingenommen! Fürst Mynion von Alinor, das Oberhaupt des Aldmeri-Bundes, wurde gefangen genommen und soll bei lebendigem Leibe auf den Weißgoldturm gehängt werden. Außerdem kündige ich für Sonntag eine reichsweite Volksabstimmung ab, in welcher das Volk entscheidet, ob ich Kaiser bleiben darf oder nicht. Details folgen noch. Die Provinz Alinor heißt wieder Summerset.

        Lade Editor…
    • Wtf? "Weil, sonst wüsste ich das doch." ?! Was ist das für eine Begründung?!

      Vittoria hat nicht viel mit Titus zu schaffen. Das sagt sie selbst. Wenn du mal mit den Leuten redest, bevor du du sie abschlachtest, wüsstest du das.

      Die Propagande gegen Ende überseh ich jetzt einfach.

        Lade Editor…
    • Nein, das war nicht meine Begründung, lies sie genau. Und das ist keine Propaganda, dass wir den Aldmeri-Bund zerschlagen haben, sondern die Wahrheit. Mit Vittoria habe ich noch geredet, bevor ich sie umbrachte. Ich sagte zu ihr etwas wie "Lang lebe die Kaiserliche Armee!". Sie hat mich nur bejaht, und sie hat nie etwas Ernsthaftes gegen Titus Mede gesagt, oder doch?

        Lade Editor…
    • So, heute kann sich jeder überzeugen, dass die Thalmor gefallen sind, wenn er/sie am Weißgoldturm vorbeigeht, auf dem Fürst Mynion aufgehängt ist.

      Morgen soll das reichsweite Referendum über die Kaiserliche Herrschaft abgehalten werden. Die Wahllokale öffnen um 11 Uhr morgens und schließen um 17 Uhr. Die Hochrechnung erfolgt etwa um 19 Uhr. Die Frage auf dem Wahlblatt lautet: "Soll Dovahkiin, der Retter von Tamriel und Bezwinger von Alduin und den Thalmor, Kaiser von Tamriel bleiben?" Wählen darf jede(r) tamrielanische volljährige Bürger(in) (also ab Vollendung des 16. Lebensjahres), ausgenommen Hochelfen (weil ungewiss ist, wer von denen vielleicht zu den Thalmor gehörte). Die Kaiserliche Familie inkl. mir darf auch nicht abstimmen, das überlassen wir wirklich dem Restvolk. Wenn über 50 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen mit Ja wählen, bleibe ich Kaiser solange ich will. Wenn es überwiegend ein Nein-Votum gibt, danke ich sofort ab und mein jüngerer Bruder Johann Maximilian, der derzeitige Lordkanzler, wird Kaiser. Als mein Bruder ist er natürlich auch ein Drachenblut. Ich würde dann Lordkanzler werden.

        Lade Editor…
    • Es ist also vollbracht, der Spuk hat ein Ende. Nun ist es an der Zeit, euch Namenloser, darüber in Kenntnis zu setzen, dass dies alles nur in eurer Fantasie geschah. Nachdem ihr dieses lächerliche Kopfgeld auf mich ausgesetzt hattet und ich euch versprach euch zu finden, ist mir dies auch gelungen. Kurzweilig hatte ich mit dem Gedanken gespielt, eure Anmaßungen mit einem einfachen Schwerthieb aus eurem Schädel zu verbannen, jedoch töte ich nicht aus Spaß und es wäre ein genauso hinterhältiger Mord, wie die Morde, wegen derer ihr euch im Anschluß eurer gerechten Strafe unterziehen dürft. Nun denn, mit Hilfe einiger "Verbündeter" und meiner nicht geringen Kenntnis in Magie und Alchemie, war es mir gelungen, euch einen eigens dafür hergestellten Trank verabreichen zu lassen. Dieser ward so gewählt, dass ihr, nachdem ihr den Trank an eurer, wie immer sehr überladenen Abendtafel, zu euch genommen und euch in eure Gemächer zurück gezogen hattet, ihr diese bis auf Weiteres auch nicht verlassen konntet. Die Eigenschaft des Gebräus setzte voraus, dass ihr der Illusion erlegen würdet, alles was danach geschehen würde seie Real, allerdings wurdet ihr damit nicht benebelt oder eure "Ideologie" verändert, nein, was ihr hier zum Besten gegeben habt, stammt vollends aus eurem Kopf und "Verstand". Alles wurde dokumentiert, ihr dachtet, dies wäre wirklich geschehen, aber es war nur euer Glaube und eure Vorstellung, die dies "geschehen" ließen. Einen solchen Fanatiker kann man nicht guten Gewissens als Thronfolger einsetzen lassen, dies wurde dem gesamten Volk (allen Völkern) in Tamriel nun bewusst gemacht. Dies war somit ein notwendiges Mittel und es hat wohl seinen Zweck mehr als erfüllt. Da ihr in eurem Wahn weiterhin unschuldiges Leben nehmt und bei einer "Volksabstimmung" den Hochelfen das Wahlrecht entzieht, aus Angst, es könnte jemand nicht für euch stimmen, bestätigt mich dies nur darin, dass diese List ein vertretbares Opfer war. Ein wahrer Kaiser Tamriels, achtet meiner Meinung nach nicht auf seine persönlichen Vor- oder Nachteile, er handelt stets im Sinne des Volkes und damit meine ich der gesamten Völker. Eine Machtübernahme durch euch kam somit nicht in Frage und musste mit den bestmöglichsten Mitteln verhindert werden. Dies ist somit geschehen! Ihr seid nicht länger in der Position euch als den Thronfolger zu betrachten. Die einzige Abstimmung, die es morgen geben wird, ist jene, die über euer Schicksal entscheidet und dabei sind alle Bewohner Tamriels berechtigt ihr Votum abzugeben. Bis dahin verweilt ihr im Kerker und habt Zeit über eure Taten nachzudenken, ich rate euch trotzdem euren Frieden zu schließen, dann ich bezweifle, dass ihr nachdem ihr so viele Gräultaten begangen und Unschuldige getötet habt, auf Vergebung hoffen dürft. Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, ich werde mich, mit der Hilfe einiger sehr guter Freunde aufmachen, nach dem rechtmäßigen Thronfolger und somit dem neuen Kaiser oder der neuen Kaiserin von Tamriel zu suchen. Er/Sie darf sich gewiss sein, solange es sich um den rechtmäßigen Erben handelt und er/sie im Sinne des gesamten Volkes regiert, werde ich mit Rat und Tat zur Seite stehen, bzw. die Geschehnisse im Auge behalten und bei Bedarf entsprechend eingreifen um wiederholter Ungerechtigkeit einen Riegel vor zu schieben.

      Ach ja, die Wirkung des Trankes sollte mittlerweile verflogen sein, ihr könnt also die kalten Kerkerwände als real empfinden!

      Sodann Namenloser, wir sehen uns bei eurer Verhandlung mit vermutlich nachfolgender Hinrichtung.

        Lade Editor…
    • Dieser Euer Trick scheint gut zu sein, aber dass im Trank Gift war, habe ich schon vorher gewusst, an seiner ungewöhnlichen Farbe, und habe nur so getan, als hätte ich ihn getrunken. So, und zum letzten Mal: Ich handle ausschließlich für das Wohl des tamrielanischen Volkes und nicht, weil ich machtgierig bin, bin ich nämlich nicht. Hochelfen dürfen nur deshalb nicht wählen, weil es unter denen viele Staatsfeinde geben könnte. Ihr wollt mich also in den Kerker werfen? Ihr selbst seid kurz davor, in den Kerker geworfen zu werden. Achtung, meine Wachen sind gut!

        Lade Editor…
    • Und ich habe einen Namen.

        Lade Editor…
    • Übrigens ist Fürst Mynion heute von einem geflügelten Daedroth, vielleicht Namira oder Clavicus Vile, vom Weißgoldturm geholt worden, also hängt er dort nicht mehr oben auf dem Turm. 

        Lade Editor…
    • kann das hier ma n Admin für beendet erklären ????

        Lade Editor…
    • Wer bist du denn?

        Lade Editor…
    • die selbe frage könnte ich dir stellen, herr unangemeldeter Benutzer ^^

        Lade Editor…
    • Gestatten, ich bin ein Drachenblut und Kaiser von Tamriel. Morgen soll das Volk entscheiden, ob ich Kaiser bleiben darf oder nicht.

        Lade Editor…
    • Was ist bloß los mit euch?? Diese Diskussion hier ist doch fernab von jedem Sinn und Zweck!

        Lade Editor…
    • Da hat Zaibatsu vollkommen recht. 

        Lade Editor…
    • Ich habe mir eine ernsthafte Diskussion erhofft, aber das einzige, was ihr macht, ist mich wegen angeblicher Gräueltaten zu beschuldigen. Ich kann nichts dafür, dass Bethesda die DB-Questreihe so gemacht hat. Die Leute dort umzubringen war notwendig, um Tamriel zu retten.

        Lade Editor…
    • Das meinte Zai ganz bestimmt nicht. ^^ 

      Ich kenn ihn schon 'n Weilchen und ich kann mir nur vorstellen, dass er uns, ganz besonders mich, für bekloppt hält, weil wir überhaupt eine Diskussion über dieses Thema führen, um dir klar zu machen, dass es absoluter Unsinn ist, was du von dir gibst. Im nächsten Teil wird nicht vom Drachenblut als den Kaiser, auch nicht temporär, berichtet werden. Es wird, wie jeder andere bisherige Protagonist, als namenloser Held verschwinden. Du versuchst einfach nur deinen Charakter in eine gottähnliche Position zu hieven, weil du dich selbst mit ihm identifizierst. Psychologisch gesehen ist das ganz normal, aber so funktioniert das in einem Spiel nunmal nicht.

      Und da du das wirklich überhaupt nicht nachvollziehen bzw. verstehen kannst und deine ursprüngliche Hauptfrage nach deinem Thronanspruch als Drachenblut genug widerlegt wurde, schließe ich jetzt diese Diskussion, da sie sowieso zu nichts führt und sich zudem zusehends festfährt.

        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.