FANDOM


  • Hört ihr beim zocken der Elder Scrolls Games die normale Hintergrundmelodie oder hört ihr lieber eigene Musik, die eurem Geschmack entspricht?

    Ich zum Beispiel bin bei Skyrim ziemlich schnell auf Alestorm oder Manowar umgesprungen, da mich die Gespräche eh nicht interresieren und die Hintergrundmusik zu wenig heraussticht, wenn man durch die Gegend wandert. Manchmal zocke ich auch einfach gern nach einem stressigen Tag mit Super Mario Themes im Hintergrund, ist immer wieder lustig.

      Lade Editor…
    • Mal so mal so. Im Zweifelsfall wird Musik dort ausgemacht (Effekte bleiben an) und dann läuft stattdessen meine Playist mit instrumentaler Musik, wahlweise eine Sache. Mal Batman, mal Herr der Ringe (was super passt ;-)) mal dies und mal das. :D Aber i.d.R. läuft dann schon der Standardsoundtrack, würde ich mal so sagen. :)

        Lade Editor…
    • Stimmt Deathborn, die Musik im Spiel sticht zu wenig heraus. Gerade in Dungeons sind das meist mehr atmosphärische Geräusche als Musik.

      Hab da eine neue Diskussion zu geöffnet, kannst ja ma gucken ;)

      Bei Gesprächen (das die einen gar nicht interessieren... ist doch ein wichtiger Teil des Spiels, für die Atmosphäre, aber gut  jeder wie er will) läuft meine Musik auf der Xbox immer (wenn ich sie einschalte) auf 1/4 Lautstärke, und es läuft die Town-Playlist mit 80 Tracks aus Filmen und dem Skyrim Soundtrack.

      Fenrisulfir

      Auf jeden Fall bleiben die Sound-Effekte an!


      Aber sorry Leute, Batman, Super Mario,  Manowar... das klingt außer Batman total unpassend. Und : Alle 7 Batman Filmsoundtracks verwende ich für die Arkham Spielreihe, warum sollte ich es dann für einen Fantasy / Wikinger Bereich verwenden?

      Es gibt doch viele Fantasy Filme mit Drachen, Wikinger Filme, und die haben oft großartige Musik zb von Jerry Goldsmith. 

      Abe  die Musik muss man natürlich erstmal haben! Als ich noch nicht sooo viele Movie-Scores hatte, hab ich auch öfter Musik verwendet, die vom Genre (und manchmal auch vom Klang her) nicht so passten, wie damals partiell bei Conflict Vietnam Musik aus Italo-Western von Ennio Morricone. Das waren meine Anfänge mit Eigener Musik beim spielen.

      Auf der ersten Xbox damals ging das nur bei wenigen Spielen, auf der 360 fast bei jedem. Das war auch der Grund warum die PS3 NICHT meine Hauptkonsole war, und weil die Xbox 360 viele Multiplattformspiele trotz Hardwareunterlegenheit farblich schöner und grafisch besser darstellte.

        Lade Editor…
    • Quotebg
      „Ich zum Beispiel bin bei Skyrim ziemlich schnell auf Alestorm oder Manowar umgesprungen, da mich die Gespräche eh nicht interresieren“
      ―{{{2}}}

      Vielleicht entspringt es nur meinem Unverständnis, doch dann wäre meiner Meinung nach vielleicht statt einem RPG wie Skyrim, das viel Wert auf den Aufbau einer eigenen Welt legt, eher etwas in Richtung Call of Duty was für dich, da muss man nämlich nur rumlaufen, ein paar Knöpfe drücken und kann dafür die ganze Zeit krass ballern - Da wird auch entsprechend ganz wenig gesprochen. Nur meine Meinung.

        Lade Editor…
    • Interessant, ein Freund von mir mag auch mehr Ballerspiele und spielt das Spiel ähnlich gesprächsarm, killt einfach mal so ganz Weißlauf... schnelles leveln um jeden Preis ist seine Devise.

      Call of ist auch nicht übel, aber seit Jahren zu wenig innovativ. Kann man auch super mit eigenem Soundtrack spielen, jedenfalls die Teile von Treyarch (WaW, BO 1-2),  bei der Modern Warfare Reihe lässt sich die Musik nicht stumm schalten. Ist dafür aber auch von Hans Zimmer, Harry Gregson-Williams, Lorne Balfe, Brian Tyler (gut, mit dem werd ich weniger warm). 

        Lade Editor…
    • Quotebg
      „Interessant, ein Freund von mir mag auch mehr Ballerspiele und spielt das Spiel ähnlich gesprächsarm, killt einfach mal so ganz Weißlauf... schnelles leveln um jeden Preis ist seine Devise.“
      ―{{{2}}}

      Dann wäre CoD vielleicht auch was für ihn. Hauptsache alles und jeden töten, am besten noch die Kinder, mit Mods geht das ja, und das ist dann richtig "cool"!

      ... Nicht.

      Quotebg
      „ Call of ist auch nicht übel, aber seit Jahren zu wenig innovativ.“
      ―{{{2}}}

      Das muss man stark eingrenzen. Wenn ich mit Kumpels abends mit nem Bier CoD spiele, dann kann das zu nem super Abend beitragen. Wenn ich hingegen alleine bei mir zuhause sitze und den ganzen Tag CoD zocke, wieder und wieder auf denselben Maps irgendwelche anderen random Leute wegballere, um diese oder jene goldene Waffe freizuschalten, ist das nicht cool, sondern äußerst stumpfsinnig.

        Lade Editor…
    • Quotebg
      „Interessant, ein Freund von mir mag auch mehr Ballerspiele und spielt das Spiel ähnlich gesprächsarm, killt einfach mal so ganz Weißlauf... schnelles leveln um jeden Preis ist seine Devise.
      Dann wäre CoD vielleicht auch was für ihn. Hauptsache alles und jeden töten, am besten noch die Kinder, mit Mods geht das ja, und das ist dann richtig "cool"!“
      ―{{{2}}}

      Da möchte ich mal einsteigen. Nicht weil Mods lame sind. Sondern weil die Kinder-Kill Mod sogar eine mod wäre, die ich nutzen würde. Ich fand es oft so ermüdend wenn Flusswald von einem Drachen angegriffen wird und die Kinder unbeschadet rum laufen.

        Lade Editor…
    • Kinder sind unsterblich? Wusste ich garnicht, ist auf jeden Fall ein minus.


      Talos, yoah, der spielt eher Halo, wenn's um Egoshooter geht. Und ich selbst auch, allerdings spiele ich lieber solo, den Storymodus.

      Bei CoD spiel ich auch höchstens mal 90 Minuten multi, dann wird es mir zu langweilig. Die Story aber auch nicht länger, die Zeiten sind vorbei. Ghost, mein letztes CoD (hab ich für PS4) hat eine finde ich lächerliche Story. Multi hab ich in 1 1/2 Jahren nicht einmal probiert.

        Lade Editor…
    • Halo geht immer imo. Vor allem der Story modus.

        Lade Editor…
    • Absolut Sawbones, DAS sind mal Gegner, richtig clever und fies auf heldenhaft oder legendär. Hab die MC Collection mit Halo 2 remastered, muss die Kampagne auf legendär noch mit nem Kumpel beenden. Halo ist im Coop echt Teil, finde da lassen andere Egoshooter viel Potential liegen. 

      Überhaupt wird das zocken zusammen an einer Konsole in den letzten Jahren sehr vernachlässigt, sehr bedauernswert. Was waren das noch für Zeiten, als man Secret of Mana zu dritt im Coop zocken konnte , ein Traum.

      Um beim Thema zu bleiben bzw zu diesem zurück zu kommen:

      Vor der Masterchief Collection hab ich nur Halo CE: remastered und Halo 4 mit EIGENEM SOUNDTRACK gezockt, da die beiden nicht von Bungie sondern von 343 Studios aufgelegt bzw entwickelt wurden und man bei Halo Spielen von Bungie keine eigene Musik verwenden kann ohne den Sound des Spiels komplett zu deaktivieren, also Unsinn imo.

      Tolle Erfahrungen beim spielen von Halo mit eigener Musik hatte ich mit folgenden Soundtracks:

      Lost in Space - Bruce Broughton

      Moonraker - John Barry (nur 2 Tracks)

      Star Trek: The Motion Picture - Jerry Goldsmith

      Star Trek II: The Wrath of Khan - James Horner

      Star Trek III: The Search for Spock - James Horner

      Star Trek VI: The Undiscovered Country - Cliff Eidelman

      Star Trek VII: Generations - Dennis McCarthy

      Starcrash - John Barry

      The Black Hole - John Barry

      The Chronicles of Riddick - Graeme Revell

      Total Recall - Jerry Goldsmith

      Starship Troopers - Basil Poledouris 

      Star Trek V, VIII, IX & X - Jerry Goldsmith

      Independence Day - David Arnold

      Star Trek - Michael Giacchino

      Star Trek Into Darkness - Michael Giacchino

        Lade Editor…
    • Quotebg
      „Absolut Sawbones, DAS sind mal Gegner, richtig clever und fies auf heldenhaft oder legendär. Hab die MC Collection mit Halo 2 remastered, muss die Kampagne auf legendär noch mit nem Kumpel beenden. Halo ist im Coop echt Teil, finde da lassen andere Egoshooter viel Potential liegen. “
      ―User

      Erst letztens wieder nach Jahren der Halo-Pause wieder angefangen und direkt auf Heldenhaft. Und das Solo. Selten so den Arsch aufgerissen bekommen.

        Lade Editor…
    • Ja genau, für etwas geübtere Halo-Spieler ist heldenhaft solo genau die richtige Herausforderung, auf legendär hab ich auch schon solo probiert, ist vielleicht machbar für mich, aber sehr zeitaufwendig, weil mehr Gegner und natürlich robuster und stärker im Kampf. Der Schwierigkeitsgrad variiert auch von Teil zu Teil, der 2. ist klar der brutalste :D

        Lade Editor…
    • Fenrisúlfr
      Fenrisúlfr hat diese Antwort entfernt. Grund:
      doppelt
      12:03, 17. Okt. 2015
      Diese Antwort wurde entfernt
    • Ich hab alle Teile außer ODST und 2 Solo auf der schwersten Schwierigkeit durchgespielt. Aus Prinzip. :D Beim ersten und bei Reach war das am schlimmsten ... :I

      Jap, Halo ist auf Koop nach Resident Evil 5 unschlagbar. Der Soundtrack von O'Donnell ist aber so catchy, da brauch ich keine extra Untermalung ... und wenn, dann ist sicher die von Mass Effect eine geile Idee, oder aber die von Zack Hemsey, der leider viel zu unbekannt ist. Thomas Bergersen wäre aber wohl auch 'ne frühe Wahl. Aber ich liebe den Halo-Sdt., da brauch ich keine Alternativen.

      Zu Skyrim passt auch der geile Gothic-3-Soundtrac von Rosenkranz, finde ich.

        Lade Editor…
    • Klar ist der Soundtrack von Halo (Außer Teil 4) sehr gut. Nur hab ich alle Teile seit 2002 schon zig mal durchgespielt, mal was anderes ist da finde ich kein Verbrechen. Ich steh halt auch voll auf Filmmusik und bestimmte Komponisten und guck dann bei verschiedenen Spielen ob der und der zu dem und dem Genre was geschrieben hat. Wenn ich ein Spiel zigmal durch hab oder wie bei Skyrim laaange dran spiele, ist ne neue Musik (auch nicht ständig) mal ganz nett imo.

      Hab die Namen gepostet, wer will kann ja auf YouTube oder so mal rein hören bei dem ein oder anderen.

      Resi 5 hatte wirklich einen der geilsten Koop, nur war das Spiel im Gegensatz zum grandiosen 4. Teil - einem der besten Spiele aller Zeiten - leider zu wenig gruselig, auch weil fast nur taghell.

        Lade Editor…
    • Deine Auflistung kann man übrigens wundervoll mit Two Steps Form Hell bzw. Thomas Bergersen ergänzen. :)

      Fand ich überhaupt nicht schlimm, weil ich RE nicht wegen des Grusels, sondern immer schon wegen der Story geliebt habe, die bei RE5 dank Chris', Jills und Weskers Vorgeschichte aber so was von da war. :) Deshalb ist RE6 für mich auch ziemlicher Müll, das versucht ergebnislos, Grusel zu erzeugen, und hat außerdem eine ziemlich fragliche Story. Wie egal es mir war, dass der Präsident gestorben ist ... ^^

        Lade Editor…
    • Naja, das Meisterwerk ist jedenfalls unumstritten Teil 4, da damit das Gameplay, das Aussehen innovativ verändert wurden. Teil 5 hat eigentlich nur alles auf Hochglanz poliert, einen zugegeben fetten Coop hinzugefügt und wirklich tolles Motioncapturing, auch und gerade das Face-Motioncapturing. Und natürlich die Rückkehr von Chris, aber die Story fand ich jetzt nicht sooo wahnsinnig spannend. Wesker ist auch interessant wenn er wie im 4. Teil nur angedeutet wird bzw über ihn geredet wird, wie Marlon Brando im 2. Paten, auch wenn er keinen Auftritt hat. Und außerdem ist ja Ada noch dabei und natürlich Leon S. Kennedy aus dem (damals) großartigen Resident Evil 2. 

      Der Grusel macht Resi doch mit aus!! Ohne Grusel keine gute Resi-Story, that's all folks. Man denke nur an die Regenerators aus Teil 4, ob der in Spanien spielenden Handlung auch gerne liebevoll 'Los Regeneradores' genannt :D

      Falls du es nicht kennst empfehle ich es dir unbedingt, gibt's bei Xbox Live als Download zb, ziemlich billig. 

      Aber du hast die Entwicklung damals nicht mitbekommen, dürfte schwer sein das heute 'richtig' nachvollziehen zu können.

        Lade Editor…
    • Ich kenne alle Resident Evil, haha. :) Code Veronica hat meiner Meinung nach die interessanteste Story, Teil 4 die beste Atmosphäre und Teil 5 den meisten Spaß.

        Lade Editor…
    • Quotebg
      „Talos, yoah, der spielt eher Halo, wenn's um Egoshooter geht. Und ich selbst auch, allerdings spiele ich lieber solo, den Storymodus.“
      ―{{{2}}}

      ... Das war auch eher beispielhaft gemeint, nicht spezifisch. Er kann spielen, was er möchte, mein Punkt war, dass man, wenn es einem nur darum geht, zu metzeln, eher in stumpfen Shootern wie CoD aufgehoben ist als in Skyrim - Was nicht heißen soll, dass mir CoD nicht auch Spaß macht, aber es ist eben was, was man man mit Freunden zusammen zum Spaß spielt, und nicht als Hauptgame.

      Der Rest.. Ist mir irgendwie fremd, lol. Halo hab ich nur mal bei meinem Vetter gespielt, da ich nie ne Xbox hatte, geschweige denn meine anderen Freunde. ;D

        Lade Editor…
    • Quotebg
      „Der Rest.. Ist mir irgendwie fremd, lol. Halo hab ich nur mal bei meinem Vetter gespielt, da ich nie ne Xbox hatte, geschweige denn meine anderen Freunde. ;D“
      ―Talos

      Sobald du ne ONE hast kommt die Master Chief Collection gefälligst ins Haus!

        Lade Editor…
    • Also Halo kann man auch als "Hauptgame" spielen, das ist kein seelenloses Rumballern, sondern extrem geile Story. :) *just saying*

        Lade Editor…
    • Ich meine CoD ist kein Hauptgame. Halo... Keine Ahnung. :D

      Die Master Chief Collecton... Vielleicht. Hab gehört das soll besser sein als Bungies anderes Projekt, Destiny... Und mit Destiny bin ich sowas von fertig. -.-

        Lade Editor…
    • Destiny ist ein besserer Abklatsch von Halo, nur ohne Handlung.

        Lade Editor…
    • Halo 2 Anniversary Cinematic Launch Trailer

      Halo 2 Anniversary Cinematic Launch Trailer

      Es ist so wunderschön. :')
        Lade Editor…
    • Wer Halo nicht mag ist eh ein Lappen!

        Lade Editor…
    • Bzw hat es nru angezockt oder kann es nicht zocken und nennt es deshalb schlecht. :b

        Lade Editor…
    • Sorry. Bin noch am Schlucken, dass sich Talos ernsthaft Destiny gegeben hat.

      YpjNDXq.gif

      dEe0FB5.gif

        Lade Editor…
    • Ich muss mich nicht rechtfertigen - Auf dem Hypetrain waren damals alle drauf.

        Lade Editor…
    • TALOS AE LKHAN sagte: Ich muss mich nicht rechtfertigen - Auf dem Hypetrain waren damals alle drauf.

      W8HptTT.gif

      Ich hatte das Glück, dass mein bro sich Destiny holte. Und gott war das Teil scheiße. Erst mit dem neuen Addon (Wozu man die abzock DLC kaufen muss...) wurde es geil. Mit so bahnbrechneden sachen wie Loot der auf den Boden fällt, wenn man Gegner tötet! Klasse!!11elf Ich war shcon bei der ankündigung unbeeindruckt von Destiny. Alleine wegen der tatsache dass es Online gespielt werden muss...

        Lade Editor…
    • Tja, bei mir hat sich absolut jeder in meinem Umfeld Destiny geholt... Ich muss zugeben, die ersten paar Stunden, bevor man gemerkt hat, was abging, waren äußerst cool, wenn man mit Freunden durch die Gegend gelaufen ist und die Story gespielt hat, immer darauf wartend, dass es endlich richtig losgeht... Nur der Rest war uncool.

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+