FANDOM


Einer Spur nach ist eine Quest der Dunklen Bruderschaft in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

KomplettlösungBearbeiten

Nachdem einem durch den aufgebrachten Lucien Lachance aufgetan wurde, dass die Befehle, die man befolgte, ausgetauscht waren, und offensichtlich ein Verräter ihn dazu brachte, zahlreiche Mitglieder der Schwarzen Hand zu ermorden, soll man ebenjenen Verräter aufdecken, bevor die Hand, die sicher ist, dass Lucien der Fadenzieher ist, ebendiesen findet und tötet.

Man geht also nach Anvil zu der Statue im Wasser; hinter dieser befindet sich ein Fass, in welchem Lucien die angeblich nächste Order versteckt hat. So soll man herausfinden, wer die Befehle vertauscht. Einige Minuten, nachdem man zu jener Area gegangen ist, erscheint ein Bosmer namens Enilroth, der die Befehle vertauscht.

Sobald er das getan hat, muss man ihn befragen. Er erklärt erschrocken, dass er unschuldig ist und ihn jemand befiehlt, die Befehle an den entsprechenden Orten zu lagern. Er erzählt auch, dass der, der ihm die Aufträge gibt, im Anvil-Leuchtturm-Keller lebt und dass von der Tür zum Keller ein schrecklicher Geruch emporsteigt.

Beim Leuchtturm muss man mit dem Besitzer Ulfgar Nebelauge sprechen, der einem ohne Kampf den Schlüssel zum Keller gibt, sobald man nach diesem verlangt. In diesem findet man ein erschreckendes Bild: Der Keller sieht aus wie das Versteck eines Daedraanbeters oder Totenbeschwörers; tatsächlich steckt jedoch etwas Anderes dahinter, wie man aus einem dortigen Tagebuch herausfindet. Man kann außerdem den Kopf mitnehmen.

Reist man nun zu Apfelwacht, um mit Lucien zu sprechen, sieht man dort, dass man zu spät ist: Luciens Leichnam hängt von der Decke, grausam verstümmelt. Arquen lobt den Spieler und informiert einen, dass nun ein Platz in der Schwarzen Hand frei ist, und befördert einen zum Sprecher-Rang. Man erhält die Robe und die Kapuze der Schwarzen Hand und Arquen erklärt, dass man zwischen 12 und 3 Uhr nachts mit ihr in Bravil über die Mutter der Nacht sprechen soll. Optional kann man nun den Kopf fallen lassen und mit den einzelnen Mitgliedern sprechen; dadurch kann man anhand der einzelnen Reaktionen herausfinden, wer der wahre Verräter ist. Tut man das nicht, erfährt man das erst in der folgenden Quest, wobei dies nichts an dem Handlungsverlauf verändert.

Quests in geordneter Reihenfolge

Ein Messer im DunkelEin feuchtes GrabUnfälle passierenHinrichtung beschlossen
Der gemeuchelte MannEwige DunkelheitDer einsame WandererSchlechte ArzneiWer war's?
Ewiger RuhestandVon Geheimnissen und SchattenAffären eines ZauberersVerwandte
Gebrochene SchwüreLetztendliche GerechtigkeitEine EhrensacheDer eisigste Schlaf
Ein Kuss vor dem SterbenEiner Spur nach - Ehre deine Mutter - Todesgewisper
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.