Shalidor war ein männlicher Nord. Er ist der berühmteste Erzmagier aus der Ersten Ära, welcher Labyrinthion erschuf, ein Labyrinth in Himmelsrand, das als sein privates Testgelände galt und auch am Ende der Vierten Ära noch existiert. Das Labyrinth wurde außerdem dazu benutzt, ein Artefakt namens Glamoril aufzubewahren. Der Erzmagier wohnte in einer eigenen Festung, die Eisfestung genannt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einst kämpfte Shalidor gegen die Dwemer und den Rourken-Clan. Der Rourken-Clan war eine Untergruppe der Dwemer, die sich weigerte, während des Kriegs um den ersten Rat mit den Chimer Frieden zu schließen. Stattdessen flohen sie aus Morrowind und siedelten sich westlich in Hammerfell an. Irgendwann geriet der Rourken-Clan auf der langen Reise nach Hammerfell mit Shalidor zusammen. In diesem Kampf wurde ein mächtiges Artefakt der Dwemer benutzt, der Zauberbrecher, bei dem es sich um einen Schild handelt, der die gesamte Magie eines Gegners blockt und jeden Magier in Schwierigkeiten bringt.

Die Statue in der Akademie von Winterfeste.

Der Erzmagier Shalidor war weltberühmt für seinen Zauber Shalidors Spiegel, den er benutzte, um einen aggressiven Zauber zurück zu seinem Verursacher zu schicken. Einige Gelehrte vermuten, dass Shalidor nach dem Kampf mit dem Rourken-Clan den genauen magischen Effekt von Zauberbrecher herausfinden wollte, wobei Shalidors Spiegel entstand.

The Elder Scrolls Skyrim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Quest Drachentöter ist Shalidor in der Halle der Tapferkeit in Sovngarde anzutreffen.

The Elder Scrolls Online[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In The Elder Scrolls Online kommt Shalidor unter anderem zu Beginn der Quests der Magiergilde in Form eines Geistes vor.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.