FANDOM


Siehe auch: Schleierheim-Hügelgrab (Ort)
Quotebg
Lynly: Ich glaube, ich habe ihn wieder gesehen. Diesen ... Geist. Es war drüben bei den Hügeln.
Wilhelm: Das ist eine Kreatur des Bösen, Lynly! Ihr solltet Euch doch von diesem Ort fernhalten!
Lynly: Es tut mir leid. Ich war neugierig ... ich habe den Geschichten keinen Glauben geschenkt. Ich gehe da nie mehr hin!“
Lynly Sternen-Sang und Wilhelm

Der Feuerschleierhügel ist eine Nord-Ruine in The Elder Scrolls V: Skyrim.

LageBearbeiten

Die Ruine befindet sich gleich nordöstlich von Ivarstatt, so nah, dass die Bewohner sie von der Siedlung aus sehen können. Nördlich von der Ruine kann man die Kieferspitzenhöhle finden und östlich Geirmunds Halle.

HintergrundBearbeiten

Die Bewohner von Ivarstatt denken alle, dass es in der Ruine spukt, da sie anscheinend einen Geist gesehen haben. In Wahrheit ist dies aber der Schatzjäger Wyndelius Gatharian, welcher denkt, dass sich dort ein Schatz befindet und deshalb einen Trank braute, mit welchem er wie ein Geist aussieht, damit ihm niemand den Schatz stiehlt.

Wyndelius war ein ehemaliger Bewohner von Ivarstatt, und alle glauben, dass er gestorben sei, als er die Ruinen betreten hat. Doch er scheint nach der langen Zeit in der Ruine wahnsinnig geworden zu sein, da er die Klaue nicht finden kann, die das Tor in der Halle der Geschichten öffnet, weshalb er schon zu lange ohne Gesellschaft in einer Ruine lebt.

BeschreibungBearbeiten

In der Ruine kann man gleich am Anfang das Lehrbuch Vor den Zeitaltern der Menschheit finden, welches die Stufe in der Fertigkeit Illusion verbessert. Außerdem wird man dort von Wyndelius überrascht, welcher mit geisterhafter Stimme versucht, den Spieler zu verjagen.

Wyndelius kann man später ein wenig tiefer finden, als er einen angreift. Als Leiche sieht er wieder wie ein lebendes Wesen aus. Bei ihm kann man außerdem drei Essenzen des Phantoms und sein Tagebuch finden, durch welches man erfährt, dass er nur so tat, ein Geist zu sein, um die anderen fortzuhalten. 

Nachdem man dieses Tagebuch zu Wilhelm ins Gasthaus Vilemyr in Ivarstatt gebracht hat, kann man das Tor in der Halle der Geschichten öffnen, da Wilhem die benötigte Klaue dem Spieler gibt, nachdem er von Wyndelius' Schwindel erfuhr.

In der eigentlichen Ruine findet man das Zauberbuch: Eichenhaut und trifft auf einige Draugr und Skelette. Tief in der Ruine, bei einem kleinem Wasserfall, gibt es ein Rätsel mit vier Säulen, zwei Druckplatten und vier sich bewegenden Wänden. Hinter den Wänden stehen die Lösungen, aber sie verdecken diese meist, weshalb man auf die vorgegebene Druckplatte treten muss, um sie zu bewegen, damit sie diese freigeben und bei zu langem Stehen abermals verdecken. Die Wände sind allerdings nicht alle gleich und deshalb sie zumeist die anderen verdeckt, wenn eine Wand die Lösung freigibt. Korrekt ist: DelphinAdlerSchlangeDelphin. Ein Tritt auf die andere Druckplatte gibt den Weg zu den Feuerschleiertiefen frei. (Achtung: Wenn ein Draugr auf der Druckplatte liegt, klappt es nicht! Dann muss man ihn zuerst von der Platte ziehen.) 

In den Feuerschleiertiefen befinden sich viele Skelette und Draugr, welche nach und nach aus ihren Särgen treten. Nach dem "Nord-Boss" kommt man in einen Raum mit einer Truhe und eine Wortmauer mit einem Wort der Macht von Kynes Frieden.

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Feuerschleierhügel

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.