FANDOM


Gjukars Denkmal ist ein Ort in The Elder Scrolls V: Skyrim.

Es steht inmitten einer Talebene zwischen der Bruchzahnhöhle und Rorikstatt. Das Denkmal besteht aus einer hohen Stelle, die von fünf kleineren Säulen umgeben ist. Auf dem Sockel des Gedenkorts sind Opfergaben abgelegt.

GeschichteBearbeiten

Über das Denkmal lassen sich aus der Quest in Maras Diensten, Ein Bote der Liebe, Schlüsse ziehen, was es mit dem Denkmal auf sich hat. Auch wenn die Geisterfrau Ruki nichts vom aktuellen Status weiß und immer noch die Leichen der Toten auf der Ebene als Realität erkennt, ist diese Stätte wohl zum Gedenken an die Opfer einer Schlacht zwischen unbekannten Fraktionen vor langer Zeit errichtet worden.

Angeführt wurde eine Truppe durch einen Mann namens Gjukar, der auch im Namen des Ortes enthalten ist. Er und seine Männer kamen im Gebiet des Plateaus ums Leben.

Insbesondere der Geist des Soldaten Fenrig, welcher auch der Gatte Rukis war, erzählt davon, dass die flache Ausgestaltung des Tals sehr gefährlich ist, da man das kleinste Feuer von weiter Entfernung erblicken könne.

Im Jahr 4Ä 201 gedenken manche Leute den Toten noch, indem sie frische Bergblumen und Rüstungsgegenstände abgelegt haben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.