FANDOM


Glarthir ist ein Bosmer in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

FundortBearbeiten

Er hält sich in der Stadt Skingrad auf.

BeschreibungBearbeiten

Glarthir leidet an Schizoprehnie und Paranoia. Die Bürger von Skingrad meiden seine Anwesenheit, solange er sich nicht mit ihnen streitet oder sie provoziert.

Er lebt in seinem Haus, dass man erst nach seinem Tod betreten kann.

QuestBearbeiten

ParanoiaBearbeiten

Spricht man mit ihm, so erzählt er einem, dass man sich unbedingt bei Mitternacht mit ihm hinter der Großen Kapelle von Julianos treffen soll. Sollte man sich weigern ihm zu helfen, so verliert er seinen Verstand und tötet Bernadette Peneles, Davide Surilie und Toutius Sextius. Sollte man dennoch helfen, so wird er dennoch Bernadette Peneles töten, scheitert aber an den anderen Morden und wird schließlich von den Stadtwachen hingerichtet.

TriviaBearbeiten

  • Belebt man ihn mit dem Stab der Würmer wieder, so werden alle Wachen feindselig und greifen ihn erneut an.
  • Erblickt Glarthir den Spieler, so wird er ihm überall hin folgen, bis man mit ihm gesprochen hat.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.