Siehe auch: Goblin

Der Goblin ist eine Kreatur in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

Goblins sind primitive, grünhäutige und schmächtige Kreaturen, die eine gewisse Intelligenz zu haben scheinen. So können sie beispielsweise mit Waffen und Magie umgehen, Ratten zu ihrem Vorteil züchten, sich mit Hilfe von Kreischlauten verständigen und in einem gegliederten Stammessystem leben. Sie bewegen sich überwiegend gebückt bzw. schleichend fort und tragen sogar eine Art Kleidung in Form von Stoff- und Lederfetzen.

Die Goblins in Cyrodiil leben jedoch nicht nur in Stämmen, sondern auch unabhängig als wilde Goblins in Ruinen und Höhlen. Das Stammessystem der Goblins scheint kein Zuckerschlecken zu sein, da sich die Stämme nur allzu oft bekriegen.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Goblins zählen zu den am häufigsten vorkommenden Kreaturen in Cyrodiil. Sie leben in dunklen Minen, Höhlen und Festungsruinen, die in der ganzen Provinz verteilt sind. Dort haben sie oft provisorische Lager mit Stühlen und Lagerfeuern eingerichtet.

Stämme und Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bitterfisch-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bluthand-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drei Feder-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scharfzahn-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schädelbrecher-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staubfresser-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steinbeißer-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weißhaut-Stamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.