Fandom


AlessiaStatue

Eine Statue Alessias in der Kaiserstadt.

Siehe auch: Alessia

Die Heilige Alessia, oder Al-Esh, ist das erste gemeinhin bekannte Drachenblut der Geschichte und erste Kaiserin Cyrodiils. Am bekanntesten ist sie für die Initiierung des Sklavenaufstandes der Menschen in Cyrodiil gegen die Ayleiden, die diese versklavten und unterdrückten, bei dem sie von Pelinal Weißplanke und ihrem späteren Liebhaber Morihaus Atem-von-Kyne unterstützt wurde.

GeschichteBearbeiten

Während der frühen ersten Ära wurden die Menschen in Cyrodiil von den dort ansässigen Ayleiden, den Herzlandelfen, unterdrückt und versklavt. Zu dieser Zeit sollen diese die Menschen wie Tiere behandelt und zum Vergnügen gequält haben, sodass ihre Not groß war und die Unzufriedenheit wuchs.

Aus den Unruhen der Menschen stieg die charismatische Anführerin Alessia hervor, deren Reden und Führungskraft die Menschen inspirierte. Unter ihrer Leitung wurde aus den Unruhen ein Aufstand gegen die Sklavenmeister.

Da die Menschen aber schlecht bewaffnet, unorganisiert und nicht im Kampf trainiert waren, standen die Chancen auf einen Sieg schlecht, wenngleich sie in der Überzahl waren. Konfrontiert mit der drohenden Aussichtslosigkeit betete Alessia zu den Göttern, dass sie ihr in ihrer Lage helfen mögen, den Menschen die Freiheit zu schenken. Beeindruckt vom Mut und der Stärke Alessias schickten die Götter die beiden et'Ada Pelinal Weißplanke und Morihaus Atem-von-Kyne, zwei unsterbliche Krieger mit der Seele der Götter Akatosh und Lorkhan beziehungsweise Kyne.

Die Ankunft der beiden göttlichen Krieger markierte den Wendepunkt des Krieges. Zu dieser Zeit begannen die Menschen, militärische Erfolge gegen die Ayleiden zu verbuchen. Alessia und Morihaus verliebten sich ineinander. Während Pelinal sich den Ayleidenkönigen im Zweikampf stellte, und Morihaus diese auf dem Schlachtfeld besiegte, gelang es Alessia, Himmelsrand als Verbündeten im Kampf gegen die Ayleiden zu gewinnen, da die Nord selbst viele Schlachten gegen Schnee-, Dunkel- und Tiefenelfen geschlagen hatten und dem Elfenvolk dementsprechend feindlich gegenüber standen.

Die "Acht Göttlichen"Bearbeiten

Akatosh Fenster

Akatosh als Fusion der Hauptgötter in einen Gott.

Nach dem Sieg der Menschen über die Ayleiden musste Alessia eine Lösung für das Problem der Glaubensfrage finden, das sich aufgrund des Widerspruches des nordischen und nedischen Pantheons auftat - Da die Menschen Cyrodiils so lange unter elfischer Herrschaft gelebt hatten, hatten sie mit der Zeit auch deren Glauben mit Auri-El als Hauptgott, angenommen. Dies stand allerdings in starkem Kontrast zum Glauben der Nord, die immer noch Shor, die nordische Version von Lorkhan, als Hauptgott anbeteten, da Auri-El der Urfeind Lorkhans war und in der Zeit der Dämmerung die elfischen Heere gegen die menschlichen mit Lorkhan an der Spitze geführt hatte.

Das Dilemma ergab sich aus den Konsequenzen einer jeweiligen Entscheidung für die eine oder andere Glaubensrichtung - durch Einführung des ursprünglichen menschlichen Pantheons hätte Alessia einen weiteren Aufstand der Menschen Cyrodiils provoziert, die nicht bereit waren, ihren Glauben aufzugeben. Bei der Beibehaltung des elfischen Pantheons jedoch hätte sie die Unterstützung der Nord verloren.

Alessia löste das Problem, indem sie die beiden Pantheons verschmolz - An der Spitze stand fortan Akatosh, ein, im Gegensatz zu Auri-El, den Menschen freundlich gesonnener Zeitgott. Mit dieser Lösung fanden sich beide Seiten ab.

Das Amulett der KönigeBearbeiten

Amulett der Könige.

Das Amulett der Könige

Alessia erhielt das Amulett der Könige je nach Erzählung von Shezarr oder aber von Akatosh. Das Amulett sollte die Tore von Oblivion geschlossen halten, um ein Eingreifen der Daedra, die für die Ayleiden gekämpft hatten, fortan zu verhindern, solange ein Drachenblut auf dem Thron des Kaisers säße.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+