FANDOM


Das Ingenium ist ein Gerät in The Elder Scrolls: Die Höllenstadt und The Elder Scrolls: Der Seelenlord.

Es wurde von Vuhon entwickelt, um das Ministerium der Wahrheit über Vivecstadt in der Luft zu halten, nachdem Vivec es nicht mehr dort festhielt. Es benötigt Seelen um zu funktionieren und wurde zuerst mit denen von Gefangenen und Unerwünschten betrieben. Diese starben sofort, bis man herausfand, das gewisse Personen Seelen besaßen, die nur langsam absorbiert wurden und das Ingenium so wesentlich länger betrieben.

Als Ezhmaar Suls Frau Ilzheven für den Prozess ausgewählt wurde, stürmte dieser das Ingenium und beschädigte es, so dass das Ministerium abstürzte und Vivecstadt zerstörte und den Roten Berg ausbrechen ließ, was tausende Dunmer das Leben kostete. Außerdem öffnete es einen Riss zu Oblivion, zur Ebene Clavicus Viles.

Das zweite Ingenium wurde ebenfalls von Vuhon gebaut, im Auftrag Umbras, um Viles Ebene zu entkommen. Es befindet sich in Umbriel, am Grund vom Sumpf.

Im Sumpf werden die Vorformen der Körper gebildet. Stirbt jemand, ruft das Ingenium einen von ihnen zum Zufluss hinunter und schenkt ihm eine Seele. Dann kommt sie wieder hoch zum Sumpf und heftet sich an die Wand, woraufhin jemand darin heranwächst.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.