Fandom


Quotebg
„Ruhm in der Schlacht, Ehre im Leben. Geht Probleme direkt an. Überlasst das Flüstern und Schleichen den Gossenratten, die nicht für sich selbst kämpfen können.“
―Kodlak Weiß-Mähne

Kodlak Weiß-Mähne ist der Herold der Gefährten, bevor das Drachenblut es wird. Er wird als einer der größten Helden von Himmelsrand betitelt. Sein Name klingt ähnlich wie der Familienname Grau-Mähne, aber sie sind nicht verwandt.

HintergrundBearbeiten

Kodlak ist der Herold (eine Art Berater) der Gefährten von Himmelsrand. Wie alle Gefährten lebt er in Jorrvaskr in Weißlauf. Er zählt zu den weisesten Personen der Gefährten: wo andere Gefährten sofort loskämpfen würden, rät er ihnen, zuerst die drohende Gefahr zu erkennen und sich taktischer zu verhalten. Kodlak wird von den anderen Gefährten auch oft nur „der Alte“ genannt. Sein Wort hat bei vielen Anführern Himmelsrands großes Gewicht.[benötigt Nachweis]

Wie fast alle hochrangigen Gefährten ist auch Kodlak ein Werwolf. Doch er sieht dies nicht wie die anderen Gefährten (außer Farkas und Vilkas, welche er überzeugen konnte) als Gabe und Geschenk von Hircine, sondern als einen Fluch der Schluchtweiher-Hexen.

Für ihn bedeutet der Fluch auch gleichzeitig eine Qual für das Leben nach dem Tod. Denn diejenigen, die als Werwolf leben, erwartet nicht etwa Sovngarde, sondern einen ewigen Platz an der Seite von Hircine, dem Daedrafürsten der Jagd. Nach Kodlaks Aussage ist es für die meisten anderen Gefährten ein Segen, nach ihrem Tod an Hircines Seite zu jagen, doch er möchte, wie es für einen „echten Nord“ gehört, in das Reich Sovngarde und dort mit den anderen Nord-Helden feiern.

QuestsBearbeiten

Die Aufnahmeprüfung Bearbeiten

Kodlak leitet die Zeremonie, mit der man offiziell bei den Gefährten aufgenommen wird.

Die Ehre des BlutesBearbeiten

Nachdem er bemerkt hat, das man mit Aela in Folge Skjors Tod einen Rachefeldzug gegen die Silberne Hand durchführt, verlangt er einen zu sehen. Nachdem man sich erklärt hat, erzählt Kodlak vom Ursprung des Werwolf-Bluts im Zirkel. Dann soll man ihm helfen, sein Wunsch, nach seinem Tod nach Sovngarde zu kommen, zu erreichen.

Dafür schickt er einem zu den Schluchtweiher-Hexen, um einen Kopf einer Hexe zu beschaffen, um den Fluch zu brechen. Als am aber mit den Kopf zurückkehrt, stellt sich heraus, das die Silberne Hand bei einem Angriff auf Jorrvaskr Kodlak getötet hat.

Zu Ehren der TotenBearbeiten

Kodlaks Leichnam wird in einer Feuerbestattung, an dem sämtliche Mitglieder der Gefährten und der Jarl von Weißlauf teilnehmen, in der Himmelsschmiede eingeäschert. Danach holt man aus Kodlaks Qaurtier sein Tagebuch und das letzte Fragment Wuuthrads. Der Zirkel entscheidet sich, trotz ihrer unterschiedlichen Meinungen bezüglich des Werwolf-Bluts Kodlaks letzten Wunsch zu erfüllen. Dafür reisen sie zu Ysgramors Grab, da sie ihm dort noch helfen können.

In der Grabkammer Ysgramors finden man schließlich Kodlaks Geist. Er sagt, das man den Kopf der Schluchtweiher-Hexe in eine ewige Flamme werfen soll, um den Wolf in Kodlak von ihm zu trennen. Nachdem dieser besiegt ist, ist Kodlak sehr dankbar. Bevor er nach Sovngarde reist, sagt er einem das man die Position des Herolds der Gefährten übernehmen soll.

Ging Kodlak nach Sovngarde, bevor man sich wegen Alduin auch dorthin begibt, findet man Kodlak dort. Er kann aber wegen Alduins Nebel die Halle der Tapferkeit nicht erreichen. Nachdem Alduin besiegt wurde, meint Kodlak, das die Nord den Sieg des Drachenbluts nie vergessen werden.

TriviaBearbeiten

  • Kodlak kann nach dem Beenden von Zu Ehren der Toten in Sovngarde angetroffen werden.
  • Er selbst bezeichnet sich nicht als Anführer, sondern eher als Berater der Gefährten, denn „einen richtigen Anführer gab es seit Ysgramor nicht mehr“.
  • Er betet trotz des Verbots zu Talos.

GalerieBearbeiten

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+