FANDOM


Siehe auch: Kreaturen

Als Kreaturen werden in The Elder Scrolls V: Skyrim alle Lebensformen bezeichnet, bei denen es sich nicht um menschliche und menschenähnliche Rassen oder Pflanzen handelt. Es gibt sowohl friedliche als auch dem Spieler feindlich gesinnte Kreaturen.

Sie sind in ganz Himmelsrand anzutreffen, wobei jede Art ihr eigenes Verbreitungsgebiet und bevorzugtes Habitat hat. Einige leben in freier Wildbahn, andere hausen in Höhlen und Ruinen, und wieder andere wurden domestiziert.

TiereBearbeiten

Domestizierte TiereBearbeiten

Domestizierte Tiere findet man in Lagern, Dörfern und Städten; manchmal kann man sie auch in der freien Wildbahn antreffen. Verletzt, tötet oder, im Falle eines Pferdes, stiehlt der Spieler diese Tiere, erhält er ein Kopfgeld in dem jeweiligen Fürstentum beziehungsweise der Stadt.

RaubtiereBearbeiten

Wilde Raubtiere greifen den Spieler üblicherweise an, wenn er zu nahe kommt.

BeutetiereBearbeiten

Diese Tiere sind die natürliche Beute der Raubtiere. Sie sind friedlich, außer man greift sie an.

InsektenBearbeiten

Einige der Insekten in Skyrim können gegessen werden, andere sind alchemistische Zutaten.

FischeBearbeiten

Siehe auch: Fische (Skyrim)

DaedraBearbeiten

Die Daedra sind Kreaturen aus den Reichen des Vergessens, die meist von mächtigen Beschwörungsmagiern beschworen werden.

DrachenBearbeiten

Siehe auch: Drachen (Skyrim)

Drachen sind riesige, reptilienähnliche Kreaturen, die fliegen und Drachenschreie verwenden können.

Drachen mit NamenBearbeiten

DraugrBearbeiten

Siehe auch: Draugr (Skyrim)

Draugr sind die ruhelosen Leichen verstorbener Nord, die in alten Nord-Ruinen und einigen Höhlen wandeln.

Dwemer-KonstrukteBearbeiten

Siehe auch: Dwemer-Konstrukte (Skyrim)

Dwemer-Konstrukte, auch Animunculi genannt, sind Maschinen, die von den Dwemern entwickelt wurden und ihre Ruinen bewachen. Es gibt sie in zahlreichen Varianten; sie können größer als ein Riese oder kleiner als ein Mensch sein. Sie sind sehr frostresistent und stellen auf einem niedrigen Spielerlevel schwere Gegner dar.

FalmerBearbeiten

Siehe auch: Falmer

Die Falmer sind eine degenerierte Form der einstigen Schneeelfen, die nach einem Krieg gegen die Nord gezwungen wurden, unter der Erde mit den Dwemern zu hausen, welche sie blendeten. Man findet sie in Dwemer-Ruinen und Höhlen.

FrostbissspinnenBearbeiten

Siehe auch: Frostbissspinne (Skyrim)

Frostbissspinnen sind riesige Spinnen, die in Höhlen und Ruinen in ganz Himmelsrand hausen. Sie kämpfen mit ihren Zähnen und Beinen und spucken ein klebriges, vergiftetes Netz auf ihre Opfer.

HexenrabenBearbeiten

Siehe auch: Hexenrabe

IrrlichterBearbeiten

Siehe auch: Irrlicht (Skyrim)

Irrlichter sind leuchtende, sphärische Kreaturen, die herumfliegen und bei Sichtkontakt angreifen. Sie folgen üblicherweise einer Irrlichtmutter, einer weiblichen, humanoiden Kreatur, die schwer zu bekämpfen und frostresistent ist. Schatten werden von der Irrlichtmutter beschworen.

RiesenBearbeiten

Siehe auch: Riese (Skyrim)

Riesen sind sehr große, humanoide Kreaturen, die meist in kleinen Gruppen mit ihren Mammuts in Lagern leben. Sie sind äußerst starke Gegner, die am besten aus der Distanz bekämpft werden.

TrolleBearbeiten

Siehe auch: Troll (Skyrim)

Trolle sind große, affenähnliche Kreaturen mit drei Augen, die in ganz Himmelsrand anzutreffen sind. Von ihnen kann man Trollfett gewinnen.

ZweiglingeBearbeiten

Siehe auch: Zweigling (Skyrim)

Zweiglinge sind weibliche, einem Baum ähnelnde Kreaturen mit humanoiden Zügen. Matronen sind schwieriger zu bekämpfen, da sie über größere magische Macht verfügen und mehr Schaden aushalten. Sie sind Beschützer der Natur und verehren Kynareth oder Meridia.

SonstigesBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.