FANDOM


Die Moosmutterhöhle ist ein Ort in The Elder Scrolls V: Skyrim.

LageBearbeiten

Die Höhle befindet sich westlich vom Ilinaltasee und dem Fürstinnenstein im Fürstentum Falkenring.

BeschreibungBearbeiten

Die Moosmutterhöhle wird sowohl von Zweiglingen als auch von Bären bewohnt. Viele Zutaten wachsen hier. Beim ersten Betreten befinden sich in der Höhle die Leichen der beiden Jäger Ari und Niels.

Valdr erklärt, dass er und seine Jagdgefährten einen Bären bis zur Moosmutterhöhle verfolgt haben, drinnen jedoch von vielen Zweiglingen überrascht wurden. Diese haben auch seine beiden Gefährten getötet.

InteraktionenBearbeiten

Vor der Höhle befindet sich der Jäger Valdr, der um Hilfe ruft. Das Drachenblut kann ihn mit einem Heilzauber oder einem Zaubertrank heilen. Valdr will seine Freunde aber nicht dort lassen, also hilft das Drachenblut ihm, die Bären und Zweiglinge zu töten.

Nachdem das Drachenblut alle Zweiglinge und Bären in der Höhle getötet hat, schenkt Valdr ihm zum Dank seinen Glücksdolch. Valdr will seine Gefährten begraben und das Drachenblut zieht von dannen.

BugsBearbeiten

Falls man die Höhle betritt, bevor man Valdr geheilt hat, ist dieser tot, nachdem man in der Höhle jeden Gegner getötet und sie dann verlassen hat. Die Verschiedenes-Quest wird jedoch immer noch aktiv und somit unabschließbar sein.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.