FANDOM


Siehe auch: Nachsicht

Nachsicht ist eine Quest der Diebesgilde in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

HintergrundBearbeiten

Nachdem man gestohlene Ware im Wert von 500 Septimen an einen Hehler verkauft hat, wird man bald darauf von Methredhel angesprochen, man solle sich in Bruma mit dem Graufuchs treffen.

KomplettlösungBearbeiten

Den Graufuchs findet man daraufhin in Helvius Cecias Haus. Im Keller des Hauses muss man nun den Gildenmeister der Diebesgilde ansprechen, welcher einen beauftragt einen besonderen Gegenstand, Savillas Stein, zu besorgen. Dieser befindet sich in einem Kloster, dem Tempel der Ahnenmotten.

Dort angekommen rät einem der Questlog, mit den Mönchen des Klosters zu sprechen. Man muss nun mit Bruder Holger sprechen und seine Disposition auf 70 steigern. Nun befragt man ihn zu den Ahnenmotten und er erklärt sich bereit, einem die Türen des Klosters zu öffnen. Nun muss man sich durch die Katakomben schleichen. Die Priester lassen sich leicht umgehen, da sie blind sind, jedoch findet man zu Beginn Ratten und später auch Skelette, Geister und Gespenster. Wenn man sich schließlich durch die Katakomben geschlichen hat, erreicht man den Schrein der Ahnenmotten, auf welchem Savillas Stein liegt. Man schnappt sich den Stein und verschwindet. Wenn der Priester nicht von dem anwesenden Fallenkristall erledigt wird, muss man ihn töten.

Nun reist man wieder nach Bruma und übergibt dem Graufuchs Savillas Stein, meint dieser, man habe ihm in seinem Plan einen großen Schritt weiter gebracht. Der Graufuchs überreicht einem nun die Belohnung von 500 Septimen und sagt, er würde einen bald wieder brauchen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.