Fandom


Siehe auch: Odahviing

Odahviing ist ein Drache in The Elder Scrolls V: Skyrim.

Hintergrund Bearbeiten

Odahviing wurde einige Zeit nach dem Drachenkrieg getötet und im Südosten von Himmelsrand in der Nähe von Rifton begraben.

Während der Drachenkrise in 4E 201 wurde er von Alduin wiederbelebt, um als sein Leutnant zu fungieren.

Beteiligung Bearbeiten

Der Gefallene Bearbeiten

Um den endgültigen Standort von Alduin zu finden, muss das Drachengeborene Odahviing einfangen und befragen. Um Odahviing in die Falle zu locken, muss das Letzte Drachenblut Drachenruf verwenden, um ihn zur Landung zu zwingen und rückwärts in die Drachenfeste zu locken, wodurch er gefangen wird.

Während er gefangen genommen wird, verhandelt Odahviing mit dem Drachenblut um seine Freiheit. Er berichtet, das seine Loyalität gegenüber Alduin durch den ersten Sieg des Drachenbluts über Alduin auf dem Hals der Welt erschüttert wurde.

Für seine Freilassung tauscht er dem Drachenblut seine Loyalität gegen seine sichere Reise zu Alduins Tempel von Skuldafn, hoch in den östlichen Bergen und nur durch die Luft erreichbar ist, um von dort aus nach Sovngarde zu kommen.

Epilog Bearbeiten

Nachdem das Drachenblut Alduin getötet und zum Hals der Welt zurückgekehrt ist, erkennen die Drachen das Thu'um des Drachenbluts und beginnen zu fliegen und zu schreien, wobei Paarthurnax verspricht, die Drachen zu führen und ihnen den Weg der Stimme beizubringen. Odahviing kommt dann zu den Drachenblut und wünschte Paarthurnax viel Erfolg bei seiner Suche, die Drachen dem Weg der Stimme folgen zu lassen.

Odahviing war bereits zweimal nach der Schlacht beeindruckt und verpflichtete sich, dem Drachengenblut zu dienen. Er behauptete, er werde dem Drachengeborenen zu Hilfe kommen, wenn das Drachengeborene Hilfe benötigt, wenn er kann. Dann fliegt er weg und kann später gesehen werden, wie er die Spitze des Halses der Welt umkreist.

DrachenrufBearbeiten

Ist er einmal frei, wird Odahviing zum Beschützer des Spielers. Man kann ihn durch den Schrei Drachenruf herbeirufen, den man in der Hauptquest Der Gefallene lernt. Odahviing kann nur unter freiem Himmel gerufen werden.

VerhaltenBearbeiten

  • Wenn Odahviing gerufen wird, verletzt er keine Begleiter, auch die Begleiter greifen ihn nicht an. Das betrifft ebenfalls Mitglieder der Kaiserlichen Legion oder Sturmmäntel. Aus einem unerklärlichen Grund greift Odahviing Schattenmähne an.
  • Wenn er im Kampf zu viel Schaden nimmt, landet er und erholt sich.
  • Odahviing kämpft größtenteils aus der Luft und landet nur selten.
  • Wenn man Odahviing ruft, damit er einen anderen Drachen bekämpft, kann man häufig einen spektakulären Luftkampf beobachten.
  • Er unterstützt den Spieler, bis alle Feinde getötet oder in die Flucht geschlagen wurden.

TriviaBearbeiten

  • Sein Name bedeutet "Geflügelter Schneejäger".
  • Man kann sehen, wie Odahviing um den Hals der Welt herumfliegt, sobald man die Hauptquest beendet hat.
  • Er ist der einzige Drache, auf dem man im regulären Spiel fliegen kann. Da das aber in einer Zwischensequenz passiert, hat man keine Kontrolle über ihn. 
  • Er ist die letzte Person, die im Laufe der Hauptquest mit dem Drachenblut spricht, nachdem man aus Sovngarde zurückgekehrt ist.
  • Nachdem man ihn gefangen hat, kommt Farengar Heimlich-Feuer an und will Tests durchführen und Proben nehmen. Er geht zum Hinterteil des Drachen, woraufhin Odahviing einen Schmerzensschrei ausstößt und kurz Feuer spuckt. Danach sagt ihm Balgruuf, dass es reiche und er verschwinden solle.
  • Man kann ihm mit dem Drachenschrei Willen beugen bändigen.
  • Odahviing hat wie Alduin und Paarthurnax ein einzigartiges Aussehen, um ihn klar von den anderen Drachen unterscheiden zu können. Seine Farbgebung ist eine Mischung aus bedrohlichen Rot, hellem Weiß-Grau und verschiedenen Violetttönen.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+