FANDOM


Die Ost-Kaiserliche Händlergilde, abgekürzt OKH, ist eine Handelsgemeinschaft in The Elder Scrolls III: Bloodmoon.

Ihre Aufgabe ist es, den Import und Export von Gütern nach und aus Vvardenfell, wie z.B. Salzreis oder Kwamaeier, zu verwalten. Darüber hinaus hat sie Monopole für Ebenerz, Vulkanglas und Stalhrim, das von der Insel Solstheim stammt. Dort hat die Händlergilde eine Minenkolonie namens Rabenfels auf einem riesigen Ebenerz-Vorkommen errichtet, was den einheimischen Nord allerdings missfällt, da die Natur Solstheims dadurch aus dem Gleichgewicht gebracht würde. Die Gilde wird vom Kaiser beauftragt und von einigen Leuten geleitet, die vom Kaiser ausgewählt wurden. Es gibt Niederlassungen in Ebenherz und in der Eisfalter-Festung auf Solstheim.

BeitrittBearbeiten

Um der Händlergilde beizutreten, muss man mit Carnius Magius, der sich im Schrein des Kaiserlichen Kultes in der Eisfalter-Festung befindet, sprechen. Bei diesem beginnt dann die Questreihe der Händlergilde, die sich zuerst mit dem Aufbau von Rabenfels befasst.

QuestsBearbeiten

MitgliederBearbeiten

RängeBearbeiten

  1. Handlanger
  2. Schreiber
  3. Kämmerer
  4. Oberkämmerer
  5. Agent
  6. Unterhändler
  7. Vorsteher
  8. Gesandter
  9. Verwalter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.