PotK.jpg

Der Palast der Könige ist zu Beginn von The Elder Scrolls V: Skyrim die Residenz von Ulfric Sturmmantel und befindet sich in Windhelm. Er wurde von Ysgramor selbst erbaut.

Bürgerkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaiserreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Windhelm wird vom Palast der Könige gekrönt (Hintergrund)

Der Palast der Könige ist der Ort des letzten Kampfes, wenn man sich im Bürgerkrieg für das Kaiserreich entscheidet. Man stürmt mit General Tullius und Legat Rikke Windhelm und dringt bis in den Palast vor, wo man Ulfric zum Kampf fordert.

General Tullius überlässt es dem einem, ob man Ulfric tötet oder das von ihm machen lässt. Egal wie sich man entscheidet, nach dem Ende des Krieges übernehmen die Kaiserlichen die Kontrolle über Windhelm und somit auch den Palast der Könige. Als neuer Jarl wird Brunwulf Frei-Winter proklamiert, der das vom Krieg geschundene Windhelm wieder aufbauen will.

Ebenso werden Laila Recht-Sprecher und Skald der Ältere mit ihren Bediensteten wegen der Unterstützung von Ulfrics Aufstand im Palast gefangen gehalten. Jedoch nicht im Kerker, sondern im Thronsaal. Sie sitzen dann entweder an der Festtafel oder lehnen sich an Wänden an. Korir und seine Familie wohnen hingegen in Brunwulf Frei-Winters Haus.

Sturmmäntel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entscheidet man sich für die Sturmmäntel, wird man im Palast vereidigt, erhält dort von Ulfric die Befehle und wird auch nach jedem eroberten Fürstentum befördert.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.