Ragnvald ist eine alte Nordruine in The Elder Scrolls V: Skyrim.

Sie ist eine Tempelruine, die von Draugr bewohnt wird und befindet sich nördlich von Markarth (Gleichwinkliges Dreieck zum Liebendenstein und Markarth).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anlage ist an sich recht klein. Schnell steht man nach wenigen Ebenen vor einem verschlossenen Sarg, für den es zwei Schlüssel bedarf. Die Zugänge zu den Abschnitten finden sich (mit dem Sarg im Rücken) links (Kanal) und die Treppe hinauf (in der Krypta). Nach wenigen Abzweigungen und Gegnern kommt man in eine größere Halle, in deren Zentrum ein Sockel steht, auf dem ein Totenkopf liegt. Im Kanal findet sich Torstens Totenkopfschlüssel. Hebt man ihn auf, brechen drei Draugr aus ihren Sarkophagen aus. Einer von ihnen ist ein Wächter.

In der Krypta findet sich Saereks Totenkopfschlüssel. Auch dieser wird von drei Draugr bewacht.

Nun hat man alle Schlüssel zusammen und könnt den Sarkophag öffnen. Der Drachenpriester Otar der Wahnsinnige erscheint. Er ist relativ stark und greift mit Blitzzaubern an. Ist er besiegt, hinterlässt er dem Spieler seine Maske. Geht man durch das nun heruntergelassenen Gitter, findet man ein Wort der Macht von Kynes Frieden.

Erwähnenswerte Gegenstände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.