Siehe auch: Sovngarde

Sovngarde wird von den Nord als jener Ort angesehen, an den sie nach ihrem Tode hingelangen. All jene, die reinen Herzens sind, werden sich nach ihrem Ableben in einer riesigen Met-Halle, der Halle der Tapferkeit, von Sovngarde wieder finden. 

Shor ist der Herr von Sovngarde und sitzt für gewöhnlich auf einem Thron in der Halle der Tapferkeit.

Skyrim (Sovngarde).jpg

Doch auch Sovngarde bleibt zu Zeiten der Sturmmantel-Rebellion nicht vor Alduins Einfluss verschont. Alduin besitzt die Fähigkeit, zwischen der irdischen Welt und Sovngarde hin- und herzureisen. Er nährt sich an den Seelen all jener, die nach Sovngarde gekehrt sind, und gewinnt dadurch eine scheinbar unendliche Macht.

Das letzte Drachenblut reist schließlich nach Sovngarde, um Alduin endgültig zu besiegen.

Die riesigen Statuen, die überall in den Himmel ragen, und eine alte Wortmauer auf einem Hügel sind besonders imposant. Shors Halle schwebt mitten in der Luft, unter ihr ist nichts.

Personen

Man kann einigen Helden aus alten Nordsagen begegnen:

Questbedingte Personen

Kreaturen

Die Landschaft von Sovngarde

Shors Halle in Sovngarde

Trivia

  • Sovngarde basiert auf dem Totenreich Walhall der nordischen Mythologie.
  • Sovngarde wurde von vielen Spiele-Testern als schönstes Spielelevel 2011 genannt.
  • Im Hintergund wird eine geänderte Version von Dovahkiin, dem Skyrim Main-Theme, abgespielt.
  • Laut Michael Kirkbride befindet sich Sovngarde auf einem der Monde Nirns, und das helle Licht im Himmel ist Nirn selbst.[1]

Anmerkungen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.