FANDOM


Tagebuch der Emma May ist ein Buch in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

Fundort Bearbeiten

Inhalt Bearbeiten

...nachdem wir in Leyawiin noch einige Kisten an Bord genommen hatten, drehte Kapitän Laughton die Emma May nach Norden und nahm Kurs auf die Kaiserstadt. Wir baten ihn inständig, bis zum nächsten Morgen zu warten, aber er beharrte darauf, trotz des bedrohlichen Himmels in See zu stechen. Wir tun hiermit kund und zu wissen, dass dies seine Entscheidung war.

Dienstag 14 Letzte Saat 3E421

Es dauerte nicht lange, da traf uns der Sturm. Es war, wie wir befürchtet hatten, viel zu gefährlich, um mit der Emma May hindurchzusegeln. Beim letzten Tageslicht entdeckte Navigator Quillan Steuerbord voraus eine kleine Insel. Der Kapitän befahl dem Steuermann, darauf Kurs zu nehmen, in der Hoffnung, die May aus der Bucht von Niben herauszubringen. In diesem Moment gab mir Gable das Zeichen, und wir schlugen zu. Er wollte schon immer selbst Kapitän sein, und in der derzeitigen Verwirrung bot sich die ideale Gelegenheit dazu. Nur dieser Idiot Blakeley blieb dem Kapitän treu, aber alle anderen hatten es auf die Emma May abgesehen. Der Kampf dauerte nur wenige Minuten. Blakeley und Laughton wussten, dass Widerstand zwecklos war. Wir schlossen sie unter Deck ein, und jetzt hat Kapitän Gable mit der Emma May Kurs auf die kleine Insel genommen. Hoffentlich können wir für eine Weile dort festmachen, und dann...

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.