Tod eines Steuereintreibers ist eine Nebenquest in The Elder Scrolls III: Morrowind.

Erhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Quest zu erhalten, muss man die Leiche von Processus Vitellius untersuchen.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sprecht mit den Leuten über die neuesten Gerüchte, um den vermissten Steuereintreiber Processus Vitellius zu finden.
  • Findet die Leiche von Processus Vitellius in der Wildnis nordwestlich von Seyda Neen.
  • Informiere Socucius Ergalla im Zensus- Steueramt.
  • Sprecht mit Menschen über den Mord an Processus Vitellius.
  • Findet Vitellius 'Freundin Thavere Vedrano.
  • Findet den Mörder und sammle seine Hinterlassenschaft.
  • Bringe Processus Vitellius 'Ring für ein zusätzliches Dankeschön an Thavere zurück.

Entscheidungsmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Melde dich nicht bei Socucius Ergalla > du bekommst keinen Auftrag
  2. Gib das Geld nicht ab > du bekommst keinen weiteren Auftrag
  3. Vergebe den Mörder > keine Belohnung
  4. Gib den Ring nicht ab > keine Tränke von Thavere Vedrano

Journaleinträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ich fand in der Nähe von Seyda Neen eine Leiche. Es scheint die Leiche eines gewissen Processus Vitellius zu sein, wie ich einigen Gegenständen entnehmen konnte, die er bei sich führte. Er trug ein Pergament bei sich, das offenbar Steueraufzeichnungen enthält. Er hatte außerdem 200 Draken, vermutlich Steuern, die er eingetrieben hatte.
  • Ich habe mit Socucius Ergalla in Seyda Neen über Processus Vitellius gesprochen. Socucius wollte wissen, ob ich seine Steuergelder bei der Leiche gefunden hatte.
  • Ich habe Socucius die Wahrheit über die 200 Draken erzählt, die ich bei Processus' Leiche fand.
  • Questende: Ich beschloss, die Wahrheit über die 200 Draken, die ich bei Processus gefunden hatte, für mich zu behalten. Socucius war enttäuscht, dass das Geld verloren war und der Tod seines Steuereintreibers betrübte ihn. Er danke mir dafür, dass ich ihm mitgeteilt hatte, was passiert war.
  • Socucius war nicht gerade erfreut, als er hörte, dass ich die 200 Draken nicht mehr habe, die ich bei der Leiche fand. Er will, dass ich erst wiederkomme, wenn ich das Geld habe.
  • Ich konnte 200 Draken auftreiben, um das bei Processus' Leiche gefundene Geld zu ersetzen und brachte sie zu Socucius Ergalla.
  • Er schien sehr erstaunt über meine Ehrlichkeit, jedoch war ihm nicht klar, warum jemand Processus ermorden, aber nicht sein Geld nehmen sollte. Socucius hat versprochen, mir 500 Draken zu zahlen, wenn ich herausfinde, wer der Mörder ist und ihn dann töte.
  • Ich habe mich in der Stadt nach dem Mord an Processus Vitellius erkundigt. Offenbar war er nicht sehr beliebt, was nicht überrascht, da er Steuereintreiber war. Man hat mir geraten, mit der Leuchtturmwärterin Thavere Vedrano zu sprechen, da sie wohl eine gewisse Beziehung zu ihm unterhielt.
  • Thavere Vedrano erwähnte mir gegenüber eine Auseinandersetzung, die Processus mit Foryn Gilnith hatte. Angeblich waren sie sich uneinig über die Geldsumme, die Gilnith schuldete, sowie darüber, wie viel Geld er mit dem Fischen nun tatsächlich verdient hatte.
  • Gilnith hat Processus getötet, daran besteht kein Zweifel. Er steht offen dazu und scheint sich dessen auch kein bisschen zu schämen. Gilnith behauptet, dass Processus bestechlich war, wie alle Mitarbeiter im Zensus- und Steueramt. Er behauptet, dass Processus versuchte, ihn ob der Steuern, die erhoben wurden, zu hintergehen und dass er einen Teil für sich selbst beanspruchte, mit dem er neue Juwelen und Ähnliches erwarb.
  • Ich glaube Gilniths Geschichte und habe beschlossen, dieses Wissen für mich zu behalten. Vielleicht war Processus tatsächlich korrupt, vielleicht aber auch nicht. In solche Geschäfte sollte man sich besser nicht verwickeln lassen.
  • Ich kann Gilniths Geschichte einfach nicht glauben und selbst wenn sie wahr ist, ist sie keine Entschuldigung für einen Mord.
  • Ich brachte den Ring, den ich auf Gilniths Körper fand, zu Thavere Vedrano im Leuchtturm. Sie war dankbar, etwas zu haben, das sie an ihren Geliebten erinnert, und schenkte mir zum Dank zwei Heiltränke.
  • Questende: Nachdem ich Gilnith getötet hatte, gab ich meine Informationen an das Zensus- und Steueramt weiter. Socucius schien erfreut, dass der Mord an Processus gerächt war, und zahlte mir die versprochene Summe.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.