FANDOM


Wenn ihr Verbrechen begeht, bekommt ihr in dem Fürstentum, in dem es begangen wurde, ein Kopfgeld. Seid Ihr in der Nähe einer Wache der betroffenen Region, wird diese Euch auf Euer Verbrechen hin ansprechen. Wachen aus anderen Fürstentümern wissen nichts über Eure kriminellen Aktivitäten. Begeht einer Eurer Begleiter ein Verbrechen, erhaltet dennoch Ihr das Kopfgeld.

Umgang mit den Wachen

Es gibt verschiedene Antwortmöglichkeiten
ScreenShot149

Eine Wache von Winterfeste

gegenüber den Wachen:
  • Kopfgeld bezahlen (Diebesgut im Inventar wird entfernt , ggf. auch ausgerüstete Waffen und Rüstungen).
  • Ins Gefängnis gehen (je nach Höhe des Kopfgeldes verliert Ihr einen Teil Eures Fortschrittes zum nächsten Level; aus den meisten Gefängnissen könnt Ihr ausbrechen, sodass Ihr keinen Fortschritt einbüßen müsst).
  • Wachen bestechen - Skill (ist euer Sprach-Skill hoch genug und besitzt ihr das benötigte Perk könnt ihr Wachen bestechen. Es kann jedoch vorkommen dass das Schmiergeld höher ist als das Kopfgeld).
  • Wache auszahlen - Diebesgilde (habt ihr die Stadtbeeinflussungsquests der Diebesgilde erledigt, könnt Ihr Euch samt Diebesgut freikaufen; gilt nicht für die Fürstentümer Hjaalmarsch, Pale, Winterfeste und Falkenring).
  • Auf den Thane-Status berufen (seid ihr Thane im betroffenen Fürstentum, kommt Ihr einmal mit Euren Taten ungeschoren davon; das Kopfgeld darf aber nicht 2000 Septim überschreiten).
  • Sich widersetzen (die Wache wird Euch angreifen und Verstärkung bekommen; für jede getötete Wache steigt das Kopfgeld um 1000 Septim).
  • Während des Bürgerkrieges können Fürstentümer an die Sturmmäntel oder Kaiserlichen fallen; durch einen Regierungswechsel entfallen alle zuvor ausgesetzten Kopfgelder.

Die Wachen hören in der Regel auf, Euch zu bekämpfen, wenn Ihr die Waffe wegsteckt. Greifen sie Euch weiter an, solltet Ihr zunächst die Flucht wählen. Ihr könnt Euch ein paar Tage später, wenn die Lage sich wieder beruhigt hat, der Wache stellen.

Werdet Ihr zuerst grundlos angegriffen, seid in eine Prügelei verwickelt oder greift einen Feind an, gilt dies nicht als Verbrechen.

Habt Ihr ein sehr hohes Kopfgeld (über 3000 Septim), werdet Ihr früher oder später von einem Kopfgeldsammler gefunden, bei dem Ihr Eure Schulden begleichen könnt. Widersetzt Ihr Euch, wird er Euch angreifen.

Eine andere Möglichkeit ist, nach einer Straftat alternativ das Fürstentum mit den Sturmmänteln bzw. Kaiserlichen einzunehmen, wodurch alle Kopfgelder durch den danach stattfindenden Regierungswechsel entfallen. Durch den neuen Jarl kann man abermals Thane werden und somit das Thane-Privileg einberufen.

Mögliche Verbrechen

Hier findet Ihr eine Liste von möglichen Verbrechen, die Ihr begehen könntet.

Hinweis: Als Voraussetzung für ein Kopfgeld gilt, dass es Augenzeugen zu der Straftat gegeben hat. Glückt z.B. ein Taschendiebstahl, werdet Ihr nicht strafrechtlich verfolgt.

Verbrechen Beschreibung Kopfgeld
Unbefugtes Betreten Ihr betretet einen Bereich, der Euch untersagt ist; durch Warnungen habt Ihr ggf. die Chance, den Ort friedlich zu verlassen und ein Kopfgeld zu vermeiden. 5 Septim
Taschendiebstahl Ihr stehlt aus dem Inventar einer/eines Wache/eines freundlich gesinnten NPCs min. einen Gegenstand und werdet dabei erwischt. Das Anschauen des Inventars stellt noch kein Verbrechen dar. 25 Septim
Diebstahl (Gegenstand) Ihr entwendet einen Gegenstand, der als Diebstahl (rot) markiert ist Hälfte des Wertes des Gegenstandes

Diebstahl
(Pferd)

Ihr entwendet ein Pferd, welches Euch nicht gehört und rot markiert ist. Jedes Mal, wenn Ihr auf das Pferd steigt, steigt das Kopfgeld 50 Septim pro Aufsitzen
Angriff Ihr greift eine/n Wache/freundlich gesinnten NPC zuerst und ohne Grund an (Ausnahme: Prügelei, Vampirismus) 40 Septim
Mord Ihr tötet eine/n Wache/freundlich gesinnten NPC. 1000 Septim
Gefängnisausbruch Ihr flieht aus einem Gefängnis noch bevor Ihr die Strafe abgesessen habt. 100 Septim
Nähren (Vampirismus) Ihr habt Euch vom Blut einer/eines Wache/freundlich gesinnten NPCs genährt. 40 Septim

Vampirismus

(Stufe 4)

Ihr nähert Euch Wachen/freundlich gesinnten NPCs auf der 4. Stufe des Vampirismus. Sie werden sich Euch gegenüber feindlich verhalten und angreifen. Wehrt Ihr Euch und greift an, zählt das als Angriff auf Zivilisten und Euer Kopfgeld steigt für jeden Angriff und Mord.

40 Spetime Angriff

1000 Septime Mord

Lykanthropie (Verwandlung in der Öffentlichkeit) Verwandelt Ihr Euch vor Augenzeugen in einen Werwolf, gilt dies als schwere Straftat. Auch die Rückverwandlung zählt als Verbrechen. 1000 Septim
Lykanthropie Greift Ihr als Werwolf Wachen/NPCs an, seid Ihr unerkannt und Euer Kopfgeld steigt nicht. Vorraussetzung dazu ist, dass niemand Eure Verwandlung beobachtet hat. /
Kannibalismus Tragt Ihr den Ring von Namira, könnt Ihr Euch von (menschlichen) Leichen ernähren und stärken. In der Öffentlichkeit zählt dies als Verbrechen. 40 Septim

Gefängnisse

Müsst Ihr Eure Strafe im Gefängnis absitzen, wird Euer gesamtes Inventar konfisziert und in einer Truhe gelagert. Ihr habt dann nur noch einen Dietrich zur Verfügung, mit dem Ihr versuchen könnt, die Kerkertür zu öffnen. Je nach Gefängnis sind die Wachen mehr oder weniger aufmerksam. Einzig aus der Cidhna-Mine gibt es kein Entkommen (außer während der Quest "Keiner entkommt der Cidhna-Mine")

Wollt Ihr Eure Strafe absitzen, müsst Ihr nur mit dem Bett in Eurer Zelle interagieren bzw. Erz abbauen (in der Cidhna-Mine).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.