Fandom


Wir kümmern uns um Lex ist eine Quest der Diebesgilde in The Elder Scrolls IV: Oblivion.

KomplettlösungBearbeiten

Nach Abschluss der letzten Quest reist man wieder zu der Khajiit S'Krivva, die in Bravil lebt. Sie erteilt dem Spieler eine neue Aufgabe.

Wie man zuvor vielleicht bereits bemerkt hat, ist Hieronymus Lex ein erklärter Feind der Diebesgilde und des Graufuchses und hat versprochen, beides zu vernichten. Diesem Problem soll man nun abhelfen.

Da man sich nicht in der Dunklen Bruderschaft, sondern in der Diebesgilde befindet, wo Töten ein Tabu darstellt, hat der Graufuchs eine andere Art der Problembewältigung vorgesehen; man soll dafür sorgen, dass der Kommandant versetzt wird. In Anvil wird zur gegebenen Zeit von Gräfin Millona Umbranox ein neuer Kommandant benötigt; dort wäre Lex keine Gefahr mehr für die hauptsächlich in der Kaiserstadt beheimate Diebesgilde. Dazu soll man die Liste der geeigneten Kandidaten, die sich in Dairihills Schreibtisch im Schloss Anvil befindet, mit einer ersetzen, auf welcher auch Lex vertreten ist; erst einmal muss man jedoch die echte Liste stehlen.

Den Anweisungen Folge leistend reist der Spieler also nach Anvil, wo er die Bettler über das Schloss ausfragen muss. Jeder wird erklären, dass Orrin aus dem Schloss Verbindungen zur Gilde hat und man mit diesem sprechen sollte. Tut man dies, so zeigt dieser dem Spieler einen Geheimgang. Diesen sollte man bestenfalls nachts nach Mitternacht beschreiten.

Am Ende jenes Ganges befindet sich eine Tür, welche man durchschreiten muss; man befindet sich dann ganz in der Nähe von Dairihills Zimmer. Ist man etwas später als Mitternacht da, so stehen die Chancen nicht schlecht, dass jene zur gegebenen Zeit schläft, was das Auswechseln der Liste deutlich vereinfacht. Wird man entdeckt, so rennt man bestenfalls einfach zum Schreibtisch und stiehlt die Liste – als Questobjekt kann sie nicht aus dem Inventar entfernt werden, gleich, ob man ins Gefängnis geht und / oder die gestohlenen Dinge konfisziert werden.

Mit der Liste im Gepäck fehlt die falsche. Spricht man wieder mit den Bettlern, so erzählen sie von dem verlassenen Haus, wo ein Meisterfälscher leben soll. Tatsächlich trifft man in dem Haus auf einen Mann, der die Liste für 500 Septime fälscht. Dafür muss man 24 Stunden warten.

Hat man die Liste, so muss man sie noch original versiegeln, um sie offiziell zu machen. Dafür muss man in den Gefängnisbezirk der Kaiserstadt gehen, wo man mitternachts in die Büros schleicht. Auf dem Schreibtisch des Kommandanten im nördlichen Raum befindet sich das Siegel. Hat man dieses benutzt, reist man zurück nach Anvil; genauer zu Gräfin Umbranox, um ihr die "Nachricht" zu "überliefern". Ihre Reaktion ist eindeutig: Sie akzeptiert Lex als den neuen Hauptmann ihrer Wache.

Nun reist man zurück zur Kaiserstadt, um Lex zu finden, welcher häufig durch die große Stadt spaziert, weshalb man innerorts bestenfalls einfach dem Pfeil folgt, anstatt schnellzureisen. Dieser mutmaßt folgerichtig, dass der Graufuchs irgendetwas damit zu tun hat; seiner Ehre wegen kann er jedoch nicht ablehnen.

Sobald dies getan ist, geht man zu S'Krivva und erhält 500 Septime als Belohnung. Außerdem wird man zum Rang Schatten befördert.

TriviaBearbeiten

  • Hinter der anderen Tür bei Dairihills Zimmer kann man eine Nirnwurz finden.
  • Der Schreibtisch, den man in den Büros des Gefängnisbezirks für das Siegel verwendet, ist genau derselbe, welchen man während der Quest Ewiger Ruhestand der Dunklen Bruderschaft verwendet.
  • Bei Abschluss der Quest erhält man aufgrund der Beförderung zum Schatten einen 10-Gamerscore-Erfolg.

BugsBearbeiten

  • Hat man die gefälschte Kandidatenliste per Konsolenbefehle "geholt", so kann man dieses nicht mit dem Siegel interagieren lassen.
  • Wenn man, sobald der Fremde erklärt, dass er 24 Stunden braucht, um die Liste zu fälschen, mehr als zwei Tage lang weg ist, so verschwindet er aus dem Haus. Die einzige Lösung besteht im Laden eines älteren Spielstands.
  • Manchmal ist der Fremde nicht im Verlassenen Haus. Lösungen sind meist, einfach eine lange Zeit zu warten oder im Schloss Anvil nachzusehen.


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+