Quotebg.png
„Die Höhle hat eine finstere Geschichte. Vor langer Zeit hat Potema, die Wolfskönigin, sie für ihre Totenbeschwörungsrituale benuzt. Daher kommt der Name. Das war für 500 Jahren. Heutzutage ist da unten nicht mehr viel los ... trotzdem denken immer alle, in der Höhle würde es spuken.“
Falk Feuerbart

Die Wolfsschädelhöhle ist eine Höhle in The Elder Scrolls V: Skyrim.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Höhle liegt in der Nähe von Einsamkeit, zwischen der Statue für Meridia, dem Eisenkammnest und der Festung Hraggstad.

In dieser Höhle geschehen seltsame Dinge, berichten Wanderer und auch der Tratsch der Wirte. Der Grund dafür ist wohl aufgrund der blutigen Vergangenheit während der Herrschaft von Potema Septim.

Interaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entweder man entdeckt die Höhle per Zufall, geht den Gerüchten auf den Grund oder wird von Falk Feuerbart angeheuert, sich die Ereignisse tatsächlich aus nächster Nähe anzusehen.

In dem riesigen Höhlensystem wimmelt es nur so von Fallen, Draugr und den Totenbeschwörern. Einzigartig ist das durchgeführte Ritual, da es von dem höchsten Turm ausgehend blaue Knotenpunkte wirr durch das System schleudert. Auch der Zeremoniemagier ist einzigartig und in Kombination mit den anderen Magiern eine echte Herausforderung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Potemas Banner

Überall in der Höhle ist die schwarze Magie, die noch zu Zeiten Potema Septim, also seit 3Ä 97, durchgeführt wurde, zu spüren. Besonders markant ist das Wappen von ihr auf dem Ritualaltar.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.