(18 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
  +
{{OoG}}
 
{{Infobox/Charakter
 
{{Infobox/Charakter
|Name = Ysgramor
+
|Name = Ysgramor
  +
|Bild = Ysgramor.png
|Volk = [[Nord]]
 
  +
|Originaltitel = [[:en:Ysgramor|Ysgramor]]
|Geschlecht = Männlich
 
 
|Heimat = [[Atmora]]<br />[[Himmelsrand]]
|Bild = [[Datei:Ysgramor..jpg|250px]]
 
  +
|Beruf = König<br />Anführer der [[Fünfhundert Gefährten]]
|Heimat = [[Himmelsrand]]
 
|Familie = [[Yngol]] - Sohn
+
|Familie = [[Yngol]] - Sohn<br />[[Ylgar]] - Sohn
 
|Volk = [[Nord]]
|ID = [[Ref ID]]: 00098BD2 <br> [[Base ID]]: 00098BD1}}
 
 
|Geschlecht = Männlich
  +
|Ära(s) = [[Merethische Ära]]<br />[[Erste Ära]]
  +
|Verbindungen = [[Fünfhundert Gefährten]]
  +
}}
  +
{{Siehe|Ysgramor}}
   
  +
'''Ysgramor''' war einer der ersten menschlichen Rückkehrer von [[Atmora]], der erste menschliche Herrscher von [[Himmelsrand]] und möglicherweise ein [[Drachenpriester]],<ref group=OOG>[http://www.imperial-library.info/content/kurt-kuhlmann-posts Kurt Kuhlmanns Posts]</ref> der in der späten [[Merethische Ära|Merethischen Ära]] lebte. Er gilt als einer der größten Helden der Geschichte der Menschheit, insbesondere der [[Nord]], da er den Weg für den erneuten Aufstieg der Menschen als eine der prädominanten Rassen in [[Tamriel]] ermöglichte.<ref>[[Lieder der Rückkehr]]</ref>
'''Ysgramor''' war der erste menschliche Herrscher von [[Himmelsrand]]. Er und zwei seiner Söhne waren außerdem die einzigen Überlebenden der [[Nacht der Tränen]], in der sich die [[Elfen]] zusammen schlossen und [[Saarthal]] angriffen, wobei so gut wie alle Bewohner ums Leben kamen. Zuvor waren Ysgramor und seine Söhne schon beim Bürgerkrieg in [[Atmora]] geflohen und in [[Tamriel]] auf dem [[Zerbrochenes Kap|zerbrochenen Kap]] angekommen. Ysgramor gründete die [[Ysgramor-Dynastie]], eine Dynastie, die bis zum Tod von König [[Borgas]] anhalten sollte.
 
   
  +
Ysgramor ist berühmt dafür, die [[Die Gefährten|Gefährten]] gegründet zu haben, die ursprünglich aus [[Fünfhundert Gefährten|fünfhundert Kriegern]] bestanden und die die Elfen aus Himmelsrand vertrieben. Weiterhin gilt Ysgramor als der erste menschliche Historiker, da er als erster eine auf elfischen Prinzipen beruhende Schrift für die nordische Sprache erschuf und damit vieles an atmoranischem Wissen erstmals schriftlich festhielt.<ref>[[Vor den Zeitaltern der Menschheit]]</ref> Im Kampf nutzte er die legendäre Axt [[Wuuthrad]].<ref>Dialoge der [[Die Gefährten|Gefährten]]</ref>
Sie wandten sich schließlich nach Osten, zum Meer, als sie auf das Hügelgrab von Yngol stießen, dem Sohn des mächtigen Ysgramor, der durch die Launen von [[Kyne]] gefallen war und nicht durch den Verrat der Elfen. Seine Augen richteten sich nach Süden, wo ein Fluss auf das Meer traf, und er verfügte, dass er und die Mannschaft der [[Ylgermet]] dort eine große Stadt errichten würden, zum Gedenken an den Ruhm der Menschheit, auf dass er von seinem Palast stets auf den Hügel blicken könne, der die letzte Ruhestätte seines geliebten Sohnes war. Und so wurde [[Windhelm (Skyrim)|Windhelm]] erbaut. Zu dem Zeitpunkt Hauptstadt von Himmelsrand.
 
   
  +
==Geschichte==
Ysgramor ist berühmt dafür, die [[Die Gefährten|Gefährten]] gegründet zu haben, die ursprünglich aus 500 Kriegern bestanden und die die Elfen aus Himmelsrand vertrieben. Nachdem die Elfen fort waren, setzte Ysgramor sich den Bau von [[Jorrvaskr]] zum Ziel, um sich dauerhaft in [[Weißlauf (Skyrim)|Weißlauf]] niederzulassen. Er schwang bei seinen Kämpfen die berühmte Axt [[Wuuthrad]].
 
  +
===Zeit als Siedler===
  +
Ysgramor und zwei seiner Söhne, [[Yngol]] und [[Ylgar]], waren ursprünglich auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg in [[Atmora]], bevor sie in [[Tamriel]] am [[Zerbrochenes Kap|zerbrochenen Kap]] als drei der ersten atmoranischen Besiedler von Tamriel ankamen, den Menschen, die nach Jahrtausenden auf den Kontinent ihrer Ahnen zurückkehrten.<ref name=PGE>[[Pocket Guide to the Empire, First Edition: Skyrim]]</ref> Ysgramor, Yngol und Ylgar ließen sich in Himmelsrand, das zu dieser Zeit noch ein Reich der Schneeelfen war, in der noch jungen menschlichen Stadt Saarthal nieder und lebten dort für einige Zeit friedlich neben den Elfen. Erst später sollten diese drei die einzigen Überlebenden der [[Nacht der Tränen]] sein, einer der größten Tragödien der nordischen Geschichte, in der die [[Falmer]] [[Saarthal]] angriffen, um Kontrolle über das [[Auge von Magnus]] zu erlangen und im Zuge der versuchten Eroberung fast alle Bewohner starben.<ref name=Nacht>[[Die Nacht der Tränen]]</ref>
   
  +
===Die Rückkehr===
Sein lebloser Körper wurde in einem Grab nordwestlich von [[Winterfeste]] namens [[Ysgramor's Grab|Ysgramors Grab]] niedergebettet.
 
  +
Nach ihrer Rückkehr nach Atmora berichtete Ysgramor von den Missetaten der Falmer und scharte eine Gemeinschaft von 500 Kriegern um sich, um Rache an den Elfen zu verüben und Himmelsrand einzunehmen. Mit Unterstützung der legendären Fünfhundert Gefährten segelte Ysgramor schließlich erneut nach Himmelsrand und drängte die Elfen zurück.<ref name=Nacht/><ref>[[Lieder der Rückkehr, Band II]]</ref>
   
  +
===König Ysgramor===
Im Spiel ''Skyrim'' kann man Ysgramor in [[Sovngarde]] finden, wo er der erste ist, der den Spieler anspricht, wenn man die [[Halle der Tapferkeit]] betritt. Dabei trägt er nicht seine einzigartige Rüstung, die man auf seiner Statue in seinem Grab sehen kann, sondern eine antike Nord-Rüstung. Außerdem hat er auf dem Rücken seine Axt [[Wuuthrad]].
 
  +
Nachdem die Nord große territoriale Gewinne verzeichnen konnten, wurde Ysgramor als Anführer der Eroberer zum ersten König von Himmelsrand ausgerufen. Er begründete damit die [[Ysgramor-Dynastie]], die bis zum Tod von König [[Borgas]] viele Jahrhunderte lang anhalten sollte. Nachdem die Elfen fort waren, setzte Ysgramor sich den Bau von [[Jorrvaskr]] zum Ziel, um sich dauerhaft in [[Weißlauf]] niederzulassen.<ref name=PGE/>
   
  +
===Vermächtnis===
 
Sein lebloser Körper wurde in einem [[Ysgramors Grab|gleichnamigen Grab]] nordwestlich von [[Winterfeste]] niedergebettet.<ref>[[Lieder der Rückkehr, Band XIX]]</ref><ref>{{Skyrim}} - [[Ysgramors Grab]]</ref> Im Spiel {{Skyrim}} kann man zudem Ysgramor in [[Sovngarde]] finden, wo er der erste ist, der den Spieler anspricht, wenn man die [[Halle der Tapferkeit]] betritt. Dabei trägt er nicht seine einzigartige Rüstung, die man auf seiner Statue in seinem Grab sehen kann, sondern eine antike Nord-Rüstung. Außerdem trägt er auf dem Rücken seine Axt [[Wuuthrad]].<ref>[[Sovngarde (Quest)|Sovngarde]]</ref>
  +
  +
==Galerie==
  +
<gallery>
  +
Teile von Wuuthrad.png
  +
TESV Wuuthrad.png
  +
Schild von Ysgramor.png
  +
Ysgramor..jpg
  +
</gallery>
  +
  +
{{Refs}}
  +
{{Refs OOG}}
  +
  +
<!--Interwiki links-->
 
[[cs:Ysgramor]]
 
[[cs:Ysgramor]]
[[en:Ysgramor (Skyrim)]]
+
[[en:Ysgramor]]
 
[[es:Ysgramor]]
 
[[es:Ysgramor]]
 
[[fr:Ysgramor]]
 
[[fr:Ysgramor]]
  +
[[it:Re Ysgramor]]
  +
[[nl:Ysgramor]]
 
[[pl:Ysgramor]]
 
[[pl:Ysgramor]]
 
[[ru:Исграмор]]
 
[[ru:Исграмор]]
  +
[[uk:Ісґрамор]]
[[Kategorie:Personen in Skyrim]]
 
[[Kategorie:Personen]]
+
[[Kategorie:Lore: Personen: Männlich]]
[[Kategorie:Nord]]
+
[[Kategorie:Lore: Personen]]
[[Kategorie:Die Gefährten]]
+
[[Kategorie:Lore: Atmoraner]]
[[Kategorie:Nord in Skyrim]]
+
[[Kategorie:Lore: Drachenpriester]]
[[Kategorie:Männlich]]
 
[[Kategorie:Männliche Nord]]
 
[[Kategorie:Männliche Nord in Skyrim]]
 

Aktuelle Version vom 20. September 2018, 21:35 Uhr

Der folgende Artikel wurde mit Informationen ergänzt, die nicht unmittelbar von offizieller Seite veröffentlicht wurden, aber nach unserer Regelung als relevante Quellen hinzugenommen werden.

Siehe auch: Ysgramor

Ysgramor war einer der ersten menschlichen Rückkehrer von Atmora, der erste menschliche Herrscher von Himmelsrand und möglicherweise ein Drachenpriester,[OOG 1] der in der späten Merethischen Ära lebte. Er gilt als einer der größten Helden der Geschichte der Menschheit, insbesondere der Nord, da er den Weg für den erneuten Aufstieg der Menschen als eine der prädominanten Rassen in Tamriel ermöglichte.[1]

Ysgramor ist berühmt dafür, die Gefährten gegründet zu haben, die ursprünglich aus fünfhundert Kriegern bestanden und die die Elfen aus Himmelsrand vertrieben. Weiterhin gilt Ysgramor als der erste menschliche Historiker, da er als erster eine auf elfischen Prinzipen beruhende Schrift für die nordische Sprache erschuf und damit vieles an atmoranischem Wissen erstmals schriftlich festhielt.[2] Im Kampf nutzte er die legendäre Axt Wuuthrad.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeit als Siedler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ysgramor und zwei seiner Söhne, Yngol und Ylgar, waren ursprünglich auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg in Atmora, bevor sie in Tamriel am zerbrochenen Kap als drei der ersten atmoranischen Besiedler von Tamriel ankamen, den Menschen, die nach Jahrtausenden auf den Kontinent ihrer Ahnen zurückkehrten.[4] Ysgramor, Yngol und Ylgar ließen sich in Himmelsrand, das zu dieser Zeit noch ein Reich der Schneeelfen war, in der noch jungen menschlichen Stadt Saarthal nieder und lebten dort für einige Zeit friedlich neben den Elfen. Erst später sollten diese drei die einzigen Überlebenden der Nacht der Tränen sein, einer der größten Tragödien der nordischen Geschichte, in der die Falmer Saarthal angriffen, um Kontrolle über das Auge von Magnus zu erlangen und im Zuge der versuchten Eroberung fast alle Bewohner starben.[5]

Die Rückkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrer Rückkehr nach Atmora berichtete Ysgramor von den Missetaten der Falmer und scharte eine Gemeinschaft von 500 Kriegern um sich, um Rache an den Elfen zu verüben und Himmelsrand einzunehmen. Mit Unterstützung der legendären Fünfhundert Gefährten segelte Ysgramor schließlich erneut nach Himmelsrand und drängte die Elfen zurück.[5][6]

König Ysgramor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem die Nord große territoriale Gewinne verzeichnen konnten, wurde Ysgramor als Anführer der Eroberer zum ersten König von Himmelsrand ausgerufen. Er begründete damit die Ysgramor-Dynastie, die bis zum Tod von König Borgas viele Jahrhunderte lang anhalten sollte. Nachdem die Elfen fort waren, setzte Ysgramor sich den Bau von Jorrvaskr zum Ziel, um sich dauerhaft in Weißlauf niederzulassen.[4]

Vermächtnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein lebloser Körper wurde in einem gleichnamigen Grab nordwestlich von Winterfeste niedergebettet.[7][8] Im Spiel The Elder Scrolls V: Skyrim kann man zudem Ysgramor in Sovngarde finden, wo er der erste ist, der den Spieler anspricht, wenn man die Halle der Tapferkeit betritt. Dabei trägt er nicht seine einzigartige Rüstung, die man auf seiner Statue in seinem Grab sehen kann, sondern eine antike Nord-Rüstung. Außerdem trägt er auf dem Rücken seine Axt Wuuthrad.[9]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Quelltext bearbeiten]

Folgende Quellen stammen aus Out-of-Game Texten. Siehe dazu auch unsere Regelung zu solchen Texten.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.