FANDOM


(Kategorien hinzufügen)
Zeile 21: Zeile 21:
 
[[Kategorie:Die Gefährten]]
 
[[Kategorie:Die Gefährten]]
 
[[Kategorie:Nord in Skyrim]]
 
[[Kategorie:Nord in Skyrim]]
  +
[[Kategorie:Männlich]]
  +
[[Kategorie:Männliche Nord]]
  +
[[Kategorie:Männliche Nord in Skyrim]]

Version vom 1. August 2013, 18:56 Uhr

Ysgramor war der erste menschliche Herrscher von Himmelsrand. Er und zwei seiner Söhne waren außerdem die einzigen Überlebenden der Nacht der Tränen, in der sich die Elfen zusammenschlossen und Saarthal angriffen, wobei so gut wie alle Bewohner ums Leben kamen. Zuvor waren Ysgramor und seine Söhne schon beim Bürgerkrieg in Atmora geflohen und in Tamriel auf dem zerbrochenen Kap angekommen. Ysgramor gründete die Ysgramor-Dynastie, eine Dynastie, die bis zum Tod von König Borgas anhalten sollte.

Ysgramor ist berühmt dafür, die Gefährten gegründet zu haben, die ursprünglich aus 500 Kriegern bestanden und die die Elfen aus Himmelsrand vertrieben. Nachdem die Elfen fort waren, setzte Ysgramor sich den Bau von Jorrvaskr zum Ziel, um sich dauerhaft in Weißlauf niederzulassen. Er schwang bei seinen Kämpfen die berühmte Axt Wuuthrad.

Sein lebloser Körper wurde in einem Grab nordwestlich von Winterfeste namens Ysgramor's Grab niedergebettet.

Im Spiel kann man Ysgramor in Sovngarde finden, wo er der erste ist, der den Spieler anspricht, wenn man die Halle der Tapferkeit betritt. Dabei trägt er nicht seine einzigartige Rüstung, die man auf seiner Statue in seinem Grab sehen kann, sondern eine antike Nord-Rüstung. Außerdem hat er auf dem Rücken seine Axt Wuuthrad.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.