FANDOM


Siehe auch: Zuflucht der Dunklen Bruderschaft

Die Zuflucht der Dunklen Bruderschaft ist eine kleine unterirdische Siedlung in The Elder Scrolls V: Skyrim. Sie ist der Sitz der letzten Mitglieder der Dunklen Bruderschaft.

LageBearbeiten

Sie liegt im Fürstentum Falkenring im Kiefernwald verborgen, unmittelbar in der Nähe der Stadt Falkenring und der Ruine am Straßenrand.

InteraktionenBearbeiten



Achtung Spoiler! Der folgende Abschnitt könnte wesentliche Handlungselemente vorwegnehmen!



Die Unterkunft der Bruderschaft entdeckt man erst im Verlauf der Quest Die Zuflucht, daraufhin lernt man die anderen Mitglieder kennen. Zuvor erhält man allerdings von Astrid die Losung für die schwarze Tür, diese lautet: „Still, mein Bruder.“

Nach der ersten Besichtigung erhält man auch grob einen ersten Eindruck der Architektur, Raumeinteilung, Durchgänge und der verschiedenen Wege. Als Erstes fällt einem der interne Wasserfall mit de Wortmauer für Todeszeichen ins Auge. Betritt man die Zuflucht zum ersten Mal, wird man eine Unterhaltung von allen Mitgliedern hören können, in der einige erzählen, wen sie als letztes umgebracht haben.

Im Verlauf der Questreihe erhält die Zuflucht eine Menge an Restrukturierungen. So wird der Sarg mit der Mutter der Nacht neben dem Abbild von Sithis aufgestellt und im Verlauf von Wettlauf mit dem Tod die gesamte Einrichtung vom Penitus Oculatus mithilfe von Ölfässern angezündet. Aufgrund der Hitzeentwicklung droht die Zuflucht einzustürzen, und der Spieler überlebt nur im Sarg der Mutter der Nacht.

Nach der Zerstörung zieht die Bruderschaft um, und zwar in die Dämmerstern-Zuflucht; dies ist dann die endgültige Aufgabe dieser Niederlassung.

PersonenBearbeiten

Die Personen, die sich an diesem Ort aufhalten, sind natürlich alles Mitglieder der Dunklen Bruderschaft. Diese sind:

GegenständeBearbeiten

Folgende erwähnenswerten Gegenstände können in der Zuflucht gefunden werden:

BilderBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.